Alle Artikel vonRedaktion

Unsere Nachhaltigkeits-Strategie – Abstract in Fakten, Daten und Zahlen, Stand 2024

EYRICH-HALBIG ist auf dem Weg zu einem nachhaltig wirtschaftenden Betrieb. Unser Weg dient der beständigen Weiterentwicklung in Richtung Nachhaltigkeit. Und wir wollen einen Unterschied machen!

Ansicht der Charts und Download als pdf


Die beständige Weiterentwicklung ist bedeutsam, denn nachhaltig wirtschaften bezieht sich auf eine Haltung zur Welt und den Umgang mit dieser, der weit über den enggefassten Horizont der betrieblichen Erfolgsrechnung hinausgeht. Nachhaltig wirtschaften ist mehr als kurzfristige Gewinnmaximierung und kostengünstigste Beschaffung.

Nachhaltig wirtschaften bedeutet für uns, verantwortungsvoll und achtsam zu handeln. Diese Verantwortung umfasst zum Beispiel die Gestaltung der Arbeitsplätze, die Entlohnung, die Beschaffung der Rohstoffe und Betriebsmittel, der Umgang mit Partnern und Lieferanten, die Preisgestaltung, unser Wettbewerbsverhalten und unsere Energieversorgung.

Nachhaltig wirtschaften bezieht sich auf alle Prozesse, Strukturen und Interaktionen, in die EYRICH-HALBIG mit seinem unternehmerischen Handeln eingreift und sie damit mitgestaltet. EYRICH-HALBIG ist Akteur in einer vernetzten Welt. Unser Betrieb gestaltet die Lebenswirklichkeit vieler Menschen mit.

Wir erheben regelmäßig und systematisch valide Daten über unseren Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften. Wir kennen unsere Ist-Situation und können auf Grundlage dieser Daten besser werden. Wir wissen, was man in welchen Bereichen künftig besser lösen kann. Wir können mit diesen Daten kommunizieren. Sie – unsere Kunden, Mitarbeiter und Partner – wissen, wofür wir stehen, was wir tun und worauf Sie sich bei uns verlassen können.

Unser Geschäftsmodell

Unser Geschäftsmodell bezieht sich auf unsere drei Geschäftsfelder Privatkunden, Objektbau und Energielösungen, es gründet sich auf unsere Leitlinien für nachhaltiges Handeln, es definiert, was wir unter nachhaltiger Wertschöpfung verstehen und wie wir konkret handeln, und es bindet unsere Partner in unser qualitätvolles Handeln ein.

Unser Geschäftsfeld Privatkunden richtet sich an Privatkunden, die ihren Traum vom Leben in den eigenen vier Wänden verwirklichen wollen. Unser Leistungen umfassen die 3D-Planung, die Planung, Produktion und Errichtung von Neubauten, dem Bauen im Bestand – zum Beispiel mit Aufstockungen, Anbauten und dem Dachausbau und dem Setzen von Fundament und Keller.

Unser Geschäftsfeld Objektbau richtet sich an gewerbliche und öffentliche Auftraggeber, die bauliche Lösungen wollen – zum Beispiel im Bereich Denkmalschutz, für öffentliche oder gewerblich genutzte Infrastruktur, für Modernisierungen, für Seniorenheime, Wirtschaftsbauten und Wohnheime.

Unser Geschäftsfeld Energielösungen umspannt die drei Bereiche Energetische Sanierung, Sonnenenergie für Wärme und Strom und die effiziente Energieversorgung – für private, öffentliche und gewerbliche Bauten.

Unsere Dienstleistungen in allen drei Geschäftsfeldern umfassen die Bauberatung, die Finanzierungsplanung, die Beratung zu Fördermitteln, die Unterstützung bei Bauanträgen und Seminare rund um das Thema Bauen. Wir runden unsere Dienstleistungen ab mit Kooperationen, zum Beispiel mit Energieberatern, Architekten, Gartenbaubetrieben und IT-Dienstleistern.

Im Zentrum unserer Leitlinien für nachhaltiges Handelns steht die Wirtschaftlichkeit unserer Produkte und Dienstleistungen. So können wir unsere Innovationen finanzieren, die unsere Wettbewerbsfähigkeit sichern. Wir entwickeln uns weiter durch den aktiven Einbezug unserer Mitarbeiter. Wir fordern und fördern die Mitsprache, die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter.

Die Digitalisierung unserer Geschäftsprozesse bis hin zur Kommunikation ermöglicht uns eine hohe Produktivität und Kostenvorteile gleichermaßen. Die Regionalität insbesondere unserer Bezugsquellen und unseres Vertriebsgebietes begünstigt eine durchgängig hohe Qualität, Verfügbarkeit und gemeinsames Wachstum innerhalb unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Damit gestalten wir die Verbesserung des  Umweltschutzes aktiv mit und leisten unseren Beitrag zum Klimaschutz.

Unsere nachhaltige Wertschöpfung ist eine logische und praktische Konsequenz aus unseren Leitlinien. Wir beschaffen die für unsere Produktion notwendigen Mittel im Radius von 60km. Wir achten auf langlebige, schadstofffreie, reparaturfähige und zertifizierte Produkte. Wir arbeiten mit nachhaltig wirtschaftenden Lieferanten und Herstellern zusammen. Wir achten auf recyclebare Materialien und wiederverwendbare Produkte. Wir produzieren nichts, was entsorgt werden muss und wir reduzieren unseren Abfall.

Unser konkretes nachhaltiges Handeln umspannt 12 Aktionsfelder: Wir beziehen unsere Kunden und Mitarbeiter ein, wir konzentrieren uns auf die regionale Wertschöpfung und nutzen unsere Ressourcen achtsam. Wir befördern Innovationen, setzen auf die Qualitätsstrategie, wir wollen aus eigener Kraft organisch wachsen und vertiefen unsere Wertschöpfungskette. Wir arbeiten mit ausgewählten Schlüssellieferanten zusammen. Wir zahlen faire Löhne und Gehälter, wir bilden aus und weiter und wir engagieren uns gesellschaftlich. Jedes der 12 Aktionsfelder ist untereinander verbunden. Ihre wechselseitigen Wirkungen führen zu einer systematischen und substanziellen Verbesserung unseres Handelns.

Wir arbeiten mit Fachwissen, Leidenschaft, handwerklicher Perfektion und ökologischen Materialien für unsere Kunden. Wir sind dem nachhaltigen Bauen verpflichtet. Wir wissen um unsere Verantwortung – für unsere Kunden, für unsere Mitarbeiter, unsere Auszubildenden, unsere Partner und die Gesellschaft. Unter Qualität verstehen wir Präzision, Verlässlichkeit, Achtsamkeit und faire Preise – vom Angebot über die Beratung, Planung, Produktion, Ausführung und Betreuung.

EYRICH-HALBIG lebt Qualität im Betrieb und in Partnerschaft. Die Sicherung und Steigerung der Qualität erfolgt durch Eigenüberwachung, durch Fremdüberwachung, durch Fortbildungen und Weiterbildungen, durch an regelmäßige Überprüfungen und Testierungen gebundenen Zertifikate, Urkunden und Gütesiegel.

Wir streben regelmäßig die Entsprechenserklärung des DNK – Deutscher Nachhaltigkeitskodex an. Wir bringen die Nachweise für den Umwelt-Klimapakt Bayern. Wir ermitteln regelmäßig unsere Treibhausgasemissionen mit dem ecocockpit. Wir streben regelmäßig die Auszeichnung von Meisterhaft an als 5 Sterne Betrieb incl. Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Wir sind DachKomplett-Betrieb. Wir sind ein Fachbetrieb für Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau, Modernisierung. Wir sind Mitglied im DHV – Deutschen Holzfertigbau-Verband. Wir sind RotoProfipartner der Roto Dach- und Solartechnologie. Wir sind Träger des RAL-Gütezeichens Holzhausbau. Wir sind Verwender des Ü-Zeichens der VHT – Versuchsanstalt für Holz- und Trockenbau Darmstadt. Wir sind Partner von 81fünf. Wir sind Mitglied im Photovoltaik-Expertennetzwerk von CREATON. Wir lassen regelmäßige die Kundenzufriedenheit durch das externe Marktforschungsinstitut Anja Theßenvitz – Kommunikation & Forschung evaluieren.

Unser Management-System

Unser Management-System umfasst unsere Nachhaltigkeits-Ziele – Wo wollen wir hin?, unsere Nachhaltigkeits-Strategien – Was sind die Leitmaximen unseres täglichen Handelns? und unser Nachhaltigkeits-Management – Was setzen wir ins Werk?

Unser Leitziel: Wir wollen nachhaltig klimaneutral wirtschaften. Unsere Folgeziele: Wir wollen technisch, organisatorisch und sozial nachhaltig in Führung liegen. Unsere operativen Ziele definieren wir entlang der internationalen 17 Ziele für Nachhaltigkeit – SDG – Sustainable Development Goals:

  • SDG 13 Maßnahmen zum Klimaschutz. Technische Führung: Unsere Innovationsprozesse für mehr Nachhaltigkeit umfassen die Energie, die Ressourcen, die Digitalisierung.
  • SDG 9 Industrie, Innovation und Infrastruktur. Lernende Organisation: Drei betriebsinterne Projektgruppen erarbeiten Lösungen für nachhaltiges Wirtschaften.
  • SDG 12: Nachhaltiger Konsum und Produktion. Soziale Verantwortung: Wir schulen und unterstützen Weiterbildung. Wir bieten flexible Arbeitszeiten.

Unsere Nachhaltigkeits-Strategien Strategien sind die Leitmaximen unseres täglichen Handelns. Diese wirken effizient für die Erreichung unserer Ziele. Wir senken kontinuierlich
unseren CO2-Abdruck. Wir fördern Innovationen durch Beteiligung. Wir erhöhen stetig den
Anteil nachhaltiger Baustoffe. Wir führen durch Vorbild und handeln verantwortlich. Wir ermutigen und fördern die Weiterentwicklung.

Unser Nachhaltigkeits-Management entsteht aus dem Zusammenspiel von Zielen und Strategien, es entsteht aus der Verbindung von Effektivität und Effizienz in unserem Handeln. Die aus Zielen und Strategien entstehende Matrix dient uns für die zielführende Entwicklung von Maßnahmen und dem damit verbundenen Management. Die Grundregeln: Unsere Ziele dienen der Effektivität. Unsere Strategien dienen der Effizienz. Unsere Handlungsfelder sind konkret. Unser Management ist wirksam.

Unsere Ziele in Zahlen

Unsere Ziele in Zahlen definieren die messbaren Größen und Zeiträume für die Zielbereiche Klimaneutraler Betrieb, Beteiligung für Innovation, Nachhaltige Baustoffe, Nachhaltig wirtschaften in Partnerschaft, Wertschöpfung in der regionalen Wirtschaft und Null Abfall.

Wir wirtschaften im Jahr 2030 zu 100 Prozent klimaneutral. Unter klimaneutral verstehen wir vorrangig Emissionsfreiheit. Dazu senken wir unsere Emissionen jedes Jahr um 10 Prozent.

Seit 2023 arbeiten drei betriebsinterne Projektgruppen an Innovationen und Lösungen für nachhaltiges Wirtschaften. Die Gruppen arbeiten an den Nahtstellen Werkplanung-Produktion, Produktion-Montage und Einkauf-Kalkulation. Wir beziehen die Erfahrungen aller unserer Stakeholder regelmäßig und systematisch in unsere Innovationsprozesse ein.

Bis zum Jahr 2030 erhöhen wir den Anteil der nachhaltigen Baustoffe um 15% pro Jahr. Im Jahr 2030 verwenden wir ausschließlich nachhaltige Baustoffe.

Wir arbeiten mittelfristig ausschließlich mit Betrieben zusammen, die sich dem nachhaltigen Wirtschaften verpflichten. Den Zeithorizont für dieses Ziel legen wir auf das Jahr 2030. Das Primat unserer Einkaufspolitik ist die Beschaffung von nachhaltigen Produkten.

Wir sind aktiver Teil der regionalen Wirtschaft. Wir fördern und fordern diese in unseren Partnerschaften ein.

Wir produzieren pro Jahr 10% weniger Abfall in Relation zur Produktionsmenge bezogen auf das Gesamtabfall-Volumen des Vorjahres.

Die Leitlinien unseres Handelns definieren die vier Säulen des Empowerments, unseren Dreiklang der Chancengerechtigkeit, unsere vier Säulen des Ressourcenmanagements und unseren Ressourceneinsatz in Zielen.

Die vier Säulen unseres Empowerments gründen sich auf dem Führungsprinzip, Verantwortung zu übernehmen. Dafür bilden wir aus und wir bieten Praktika. Die Ausbildung wird als Ausbildungszeit genutzt. Wir fördern und unterstützen externe Weiterbildungen und Produktschulungen. Wir wollen die Mitgestaltung – dafür erfassen wir die Wünsche und Ideen unserer Mitarbeiter und setzen diese gemeinsam um. Wir wollen die Mitbestimmung – drei  Projektgruppen erarbeiten Lösungen für nachhaltiges Wirtschaften.

Unser Dreiklang der Chancengerechtigkeit bildet sich aus der Gerechtigkeit – wir bezahlen den gleichen Lohn bei gleichen Aufgabenfeldern, der Fairness – wir bieten allen Mitarbeitern mit Kindern flexible Teilzeitangebote und der Rücksicht – wir nehmen Rücksicht auf die familiären Verpflichtungen unserer Mitarbeiter.

Unser Ressourcenmanagement wird von vier Säulen getragen. Wir schulen alle Mitarbeiter für konkrete Ressourceneffizienz und -nutzung. Wir wählen und nutzen Baustoffe und Techniken, die sich einfach zurückbauen und weiter nutzen lassen. Wir verwerten und wiederverwenden unser Material konsequent. Wir nutzen für unsere Produktion und unsere Dienstleistungen ausschließlich erneuerbare Energien.

Unser Ressourceneinsatz erfolgt innerhalb der vier Ziele: Ressourcen ersetzen – konkret: Geothermie, Photovoltaik und nachhaltige Baustoffe einsetzen. Ressourcen vermeiden – konkret: Verpackungen, nicht abbaubare Kunststoffe und Müll vermeiden. Ressourceneinsatz reduzieren – konkret: weniger Strom verbrauchen, weniger Kilometer fahren, Abfälle reduzieren. Ressourcen effizient einsetzen – konkret: Material und Papier zu 100% verwenden, alle technischen Geräte mit dem Standard A+.

Unsere Zahlen – Ressourcenverbrauch, CO2-Emissionen 2021 uns 2023

Wir messen unseren Ressourcenverbrauch in den Bereichen NEM – Nicht erneuerbare Materialien, EM – Erneuerbare Materialien und NEQ – Nicht erneuerbare Quellen in ihren Verbrauchseinheiten und den daraus resultierenden CO2-Äquivalenten. In der Summe ermitteln wir unsere THG – Treibhausgas-Emissionen und setzen diese in Beziehung zu betrieblichen Größen wie Umsatz und Anzahl der Mitarbeiter. So erfahren wir absolute und relative Zahlen, Entwicklungen und Veränderungen und können unsere Kräfte zur Verbesserung unser THG-Bilanz gezielt einsetzen. Wir haben mit unseren Messungen im Jahr 2021 begonnen und führen diese im zweijährigen Rhythmus fort. Mit dem Voranschreiten der Zeitreihe in den Folgejahren wird unser Erkenntnisgrad beständig wachsen.

NEM – Nicht erneuerbare Materialien

Wir reduzierten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unsere verarbeiteten Kunststoffe – im Wesentlichen Polyethylen und Polypropylen – um 39 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 50 Prozent.

Wir reduzierten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unsere verarbeiteten Verbund- und Begleitstoffe – im Wesentlichen Unterstopfmörtel, Silikone, Klebemittel und Polyurethan – um 16 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 31 Prozent.

Wir reduzierten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unseren verarbeiteten Beton – die Berechnung der C02-Äquivalente kann als sportlich bezeichnet werden und variiert je nach herangezogener Datenbank sehr – um 46 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 56 Prozent. Für den Zement zogen wir die Datenbank Gemis 5.1 heran. Für den Bausand, Baukies und Wasser zogen wir die Datenbank EEW 2024 heran. Die Betonmischung kalkulierten auf der Grundlage Baubeton (auch hier gibt es erhebliche Schwankungen in der Mischung je nach Quelle, Absender und Datenbank).

Wir reduzierten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unseren verarbeiteten Stahl – im Wesentlichen Stahlblech, Stahlträger, Bewährungsstahl und Bodenstahl – um 20 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 35 Prozent.

Wir reduzierten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unsere verarbeiteten Metalle – im Wesentlichen Schrauben aus Edelstahl oder verzinktem Stahl, Aluminiumblech, Zinkblech – um 43 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 53 Prozent.

In der Summe reduzierten wir unsere NEM – Nicht erneuerbaren Materialen im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 um 40 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 55 Prozent.

EM – Erneuerbare Materialien

Wir reduzierten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unser verarbeitetes Holz – als Berechnungsgrundlage dient uns hier die Fichte – um 8 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 25 Prozent.

Wir steigerten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unser verarbeitetes Papier – als Berechnungsgrundlage dient uns hier das Altpapier – um 9 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 11 Prozent.

Wir reduzierten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unsere verarbeitete Holzfaserdämmung um 55 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 63 Prozent.

In der Summe reduzierten wir unsere EM – Erneuerbaren Materialen im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 um 10 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 26 Prozent.

NEQ – Nicht erneuerbare Quellen

Wir steigerten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unseren Verbrauch an Diesel um 42 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter steigerte sich um 16 Prozent.

Wir senkten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unseren Verbrauch an Heizöl um 100 Prozent. Wir ersetzten im Jahr 2023 unsere Ölheizung durch vier Wärmepumpen. Die Verbrauch an Heizöl je Mitarbeiter sank entsprechend auf null.

Wir reduzierten im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 unser verbrauchtes Flüssiggas um 54 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 62 Prozent.

In der Summe stieg unser Verbrauch an NEQ – Nicht erneuerbaren Quellen im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 um 7 Prozent. Die Verbrauch je Mitarbeiter reduzierte sich um 24 Prozent.

THG – Treibhausgasemissionen

In der Summe senkten wir unsere THG – Treibhausgasemissionen im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 um 29 Prozent. Die THG  je Mitarbeiter reduzierten sich um 42 Prozent.

In der Summe senkten wir unsere THG – Treibhausgasemissionen im Jahr 2023 bezogen auf das Basisjahr 2021 um 29 Prozent. Die THG  je 1.000 Euro Umsatz reduzierten sich um 40 Prozent.

Ansicht der Charts und Download als pdf


DNK – Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Seit 16. Mai 2022 sind wir Anwender des Deutschen Nachhaltigkeitskodex. Das dokumentieren wir mit dem Signet des Deutschen Nachhaltigkeitskodex für das Berichtsjahr 2021. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung.

Daten bilden die Grundlage

Die Grundlage des Deutschen Nachhaltigkeitskodex bildet eine umfangreiche Datensammlung unter anderem über unseren Materialeinsatz und unseren Energieverbrauch, Befragungen unserer KundInnen und Geschäftspartner:innen, den Einbezug unserer Mitarbeiter:innen, strategische Entscheidungen für die kommenden Jahre. Hier finden Sie unsere DNK-Erklärung 2021 online. Unsere DNK-Erklärung 2021 können Sie hier im Format pdf einsehen:

Quelle: https://www.holzbaueyrich.de/Downloads/DNK-2021-EYRICH-HALBIG-Holzbau-GmbH.pdf

Quelle: https://www.holzbaueyrich.de/Downloads/DNK-2021-EYRICH-HALBIG-Holzbau-GmbH.pdf

Im Hochbau ziemlich einzigartig

Mit unserer DNK-Erklärung 2021 reihen wir uns ein in den Kreis der über 1.600 Betriebe aus allen Branchen, die mit dem DNK arbeiten. In unserer Branche Hochbau sind wird so ziemlich einzigartig vertreten. Sehen Sie selbst (etwas nach unten scrollen).

Die Landkarte aller Betriebe und Branchen mit DNK-Erklärung

Die Landkarte aller Betriebe und Branchen mit DNK-Erklärung

Die Landkarte der Betriebe im Hochbau mit DNK-Erklärung

Die Landkarte der Betriebe im Hochbau mit DNK-Erklärung

Quelle: https://www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de/de-DE/Home/DNK/What-Users-Are-Saying.

Die Reise geht weiter

EYRICH-HALBIG ist auf dem Weg zu einem nachhaltig wirtschaftenden Betrieb. Unser Weg dient der beständigen Weiterentwicklung in Richtung Nachhaltigkeit. Und wir wollen einen Unterschied machen!

Die beständige Weiterentwicklung ist bedeutsam, denn nachhaltig wirtschaften bezieht sich auf eine Haltung zur Welt und den Umgang mit dieser, der weit über den enggefassten Horizont der betrieblichen Erfolgsrechnung hinausgeht. Nachhaltig wirtschaften ist mehr als kurzfristige Gewinnmaximierung und kostengünstigste Beschaffung.

Nachhaltigkeit bei EYRICH-HALBIG

Nachhaltig wirtschaften bedeutet verantwortungsvoll und achtsam zu handeln. Diese Verantwortung umfasst zum Beispiel die Gestaltung der Arbeitsplätze, die Entlohnung, die Beschaffung der Rohstoffe und Betriebsmittel, der Umgang mit Partnern und Lieferanten, die Preisgestaltung, das Wettbewerbsverhalten und die Energieversorgung.

Nachhaltig wirtschaften bezieht sich auf alle Prozesse, Strukturen und Interaktionen, in die EYRICH-HALBIG mit seinem unternehmerischen Handeln eingreift und sie damit mitgestaltet. EYRICH-HALBIG ist Akteur in einer vernetzten Welt. Unser Betrieb gestaltet die Lebenswirklichkeit vieler Menschen mit.

Unsere Ziele mit dieser DNK-Erklärung und den in den Folgejahren entstehenden DNK-Erklärungen

  1. Wir erheben valide Daten über unseren Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften. Unser Nutzen: Wir kennen unsere Ist-Situation.
  2. Wir können auf Grundlage dieser Daten besser werden.
    Unser Nutzen: Wir wissen, was man in welchen Bereichen künftig besser lösen kann.
  3. Wir können mit diesen Daten kommunizieren.
    Ihr Nutzen: Sie – unsere Kundinnen und Kunden, Mitarbeiter:innen und Partner:innen – wissen, wofür wir stehen, was wir tun und worauf Sie sich bei uns verlassen können.

Externe Links

Bleiben Sie uns gewogen,

Ihr

Michael Eyrich-Halbig

Umwelt+Klimapakt Bayern

Wir nehmen teil am Umwelt+Klimapakt Bayern. Das Ziel des Paktes ist der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen. Die Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Die Bayerische Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft erklären im Umwelt- und Klimapakt Bayern ihre gemeinsame Überzeugung, dass die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden können als nur mit Gesetzen und Verordnungen.

Die Schwerpunkte des Umwelt+Klimapaktes Bayern entsprechen unseren betrieblichen Zielen in Bezug zum nachhaltigen Wirtschaften, deshalb ist es für EYRICH-HALBIG schlüssig und logisch, beim Umwelt+Klimapakt hier aktiv mitzuwirken und Flagge zu zeigen.

  • Umweltpartnerschaft vertiefen
  • Klimawandel begrenzen und bewältigen, Energiewende voranbringen
  • Energieeffizienz verbessern
  • Rohstoffe effizient und nachhaltig nutzen
  • Zukunftsmarkt Umwelttechnologien: Potenziale bündeln
  • Biologische Vielfalt: Attraktivität für Unternehmen und Verantwortung verdeutlichen
  • Umweltorientiertes Management in Unternehmen stärken
  • Gemeinsam für den Umwelt- und Klimapakt werben

Wir freuen uns über die Urkunde, die unserem Betrieb qualifizierte freiwillige Umweltleistungen attestiert und die damit verbundene Anerkennung des Freistaates Bayern.

Bei Klick auf die Urkunde öffnet sich die pdf in einem neuen Fenster.

Bei Klick auf die Urkunde öffnet sich die pdf in einem neuen Fenster.

Quellen und weiterführende Informationen:

ecocockpit

Wir lassen unsere CO2-Emissionen mit dem Werkzeug ecocockpit bilanzieren. Die Daten für ecocockpit stammen aus unseren jeweiligen Entsprechenserklärungen für den DNK – Deutscher Nachhaltigkeitskodex.

Die Berichte von ecocockpit umfassen die Emissionen für scope 1, scope 2 und scope 3, sie zeigen die Werte für die Gruppen Holz, Papier und Pappe – Kunststoffe – Metalle – Mineralien und Baustoffe als absolute Zahlen, im Vergleich zueinander und als relative Größen zum Gesamt. Abgerundet werden die Berichte durch aufschlussreiche Kennzahlen mit Bezügen zum Beispiel zu den Mitarbeitern und zum Umsatz.

ecocockpit in Verbindung mit dem DNK-Bericht ist für uns ein zentrales und wertvolles Werkzeug für gezielte Verbesserungen und Optimierungen unserer Arbeitsprozesse und  Anpassungen und Substituierungen unseres Materialeinkaufs und dessen Verwendung für die Senkung unserer CO2-Emissionen bei gleicher oder verbesserter Qualität und Produktivität.

ecocockpit Zertifikat 2023

Bei Klick auf das Bild öffnet sich der Beitrag in einem neuen Browserfenster.

Bei Klick auf das Bild öffnet sich der Beitrag in einem neuen Browserfenster.

ecocockpit Zertifikat 2021

Bei Klick auf das Bild öffnet sich der Beitrag in einem neuen Browserfenster.

Bei Klick auf das Bild öffnet sich der Beitrag in einem neuen Browserfenster.

ecocockpit Zertifikat und Bericht 2021

ecocockpit Zertifikat 2021

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster.

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster.

ecocockpit Bericht 2021

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster.

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster.

ecocockpit Vergleich der Bilanzen 2021 und 2023

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster.

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster.

ecocockpit Zertifikat und Bericht 2023

ecocockpit Zertifikat 2023

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster

ecocockpit Bericht 2023

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster

ecocockpit Vergleich der Bilanzen 2021 und 2023

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster.

Bei Klick auf das Bild öffnet sich eine pdf für die Ansicht und zum Download in einem neuen Browserfenster.

Compliance

Unsere Compliance-Verpflichtung

Unter Compliance verstehen wir rechtstreues und regelkonformes Verhalten. Compliance umfasst rechtlich verbindliche Vorschriften und unsere freiwillig miteinander verabredeten und für alle Mitarbeiter gültigen Regeln. Wir verstehen es als unsere Pflicht, für die Einhaltung bindender Vorschriften und Regeln in unserem Betrieb Sorge zu tragen.

Unsere Compliance dient uns als Wegweiser für gutes und richtiges Verhalten, sie dient uns als Frühwarnsystem, mögliche Verstöße zu vermeiden und zu verhindern und sie dient dem Aufdecken von Verstößen. Wir wollen ausdrücklich, dass unsere Mitarbeiter eigenverantwortlich handeln, unsere Compliance gibt ihnen hierbei die Sicherheit, gut und richtig zu handeln.

Wir sorgen dafür, dass alle unsere Beschäftigten unsere Leitlinien für gesetzeskonformes und richtlinienkonformes  Verhalten kennen und ihnen als Information am Arbeitsplatz zur Verfügung stehen. Der geschäftsführende Inhaber Michael Eyrich-Halbig ist in unserem Betrieb für das Thema Compliance verantwortlich.

Unsere Compliance-Ziele

  • Wir führen durch Vorbild.
  • Wir verhalten uns anständig.
  • Wir vertrauen aus Erfahrung.
  • Wir fordern anständiges Verhalten ein.
  • Wir informieren, sichern, kontrollieren und sanktionieren.
  • Wir hinterfragen unsere Leistungen und Lösungen systematisch und regelmäßig.

Unsere Compliance-Regeln

Wir prüfen unseren Betrieb regelmäßig auf Gesetzesverstöße und Korruptionsrisiken. Unsere Mitarbeiter wissen, dass sie Vorgänge, die auf eine strafbare Handlung (Diebstahl, Betrug, Bestechung) hindeuten, an Führungskräfte oder die Personalabteilung melden sollen. Gleiches gilt für Vorgänge, die auf einen systematischen Verstoß gegen Gesetze oder betriebsinterne Regeln hindeuten (die bewusste Nichteinhaltung von Qualitätsstandards, Sicherheitsstandards und des Verhaltenskodex).

Hinweisgeber, die mögliche Verstöße nach bestem Wissen und in gutem Glauben melden, haben infolge der Meldung keine für sie nachteiligen Maßnahmen des Betriebs zu erwarten und zu befürchten.

Wir informieren uns regelmäßig bei unserem Fachverband und unserer Innung über neue Gesetze und Gesetzesänderungen, die unsere Branche betreffen.

Wir informieren unsere Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner und Lieferfirmen gezielt und zeitnah über neue Gesetze und Gesetzesänderungen, die unsere Branche betreffen und wie wir im Betrieb damit umgehen.

Alle Mitarbeiter werden regelmäßig einmal pro Jahr im Rahmen einer Betriebsbesprechung zu unserer Compliance informiert, aufgeklärt und geschult. Das dient der Vorbeugung und Verhinderung von Fehlverhalten und der ernsthaften Ermunterung und Mahnung, gut und richtig zu handeln. Die Compliance-Themen unserer Betriebsbesprechung:

  • die Grundsätze und Leitlinien unserer Arbeit
  • typische Korruptionsrisiken in unserer Branche
  • die Einhaltung von Recht, der Gesetze und unseren Regeln
  • neue Gesetze und neue Richtlinien
  • betriebliche Informationsmöglichkeiten
  • die Anwendung unserer Compliance-Regeln
  • Vorbeugen und Verhindern von Korruption
  • Vorbeugen und Verhindern von Gesetzesverstößen
  • Maßnahmen zur Aufdeckung von Korruption und Gesetzesverstößen
  • Regeln für die Sanktionierung von Korruption und Gesetzesverstößen

Jeder Arbeitsvertrag enthält einen klaren Bezug zu unserer Compliance. Alle compliance-relevanten Informationen werden schriftlich und digital niedergelegt und stehen allen Mitarbeitern zur Verfügung.

Wir kontrollieren und belangen die Nichteinhaltung unseres Verhaltenskodex, Korruption und Gesetzesverstöße. Bei Unsicherheit über unsere Entscheidungen besprechen wir uns mit den zuständigen Ansprechpersonen (Vorgesetzter, Datenschutzbeauftragter, involvierte Kollegen).

Der Zugang zu vertraulichen Unterlagen ist eindeutig geregelt. Dokumente, die nicht für alle Mitarbeiter einsehbar sein sollen, werden in abschließbaren Schränken gelagert. Ausschließlich der Inhaber, Mitglieder der Geschäftsführung und Mitarbeiter der Buchhaltung haben hierfür Schlüssel.

Digitale Dokumente werden so abgelegt, dass nur bestimmte Mitarbeiter dazu Zugang und darauf Zugriff haben. Alle Geschäftsinformationen sind betriebsintern mehrfach gesichert und ebenfalls betriebsextern gesichert.

Mit dem Vier­-Augen-­Prinzip stellen wir sicher, dass Verträge, Aufträge und Rechnungen nur unter Kontrolle erstellt und bearbeitet werden.

Unser Sicherheitssystem stellt sicher, dass nur Befugte die Firmenräume betreten (wahlweise Code, Chip und Schlüssel).

Unsere betriebsinternen Regeln legen die Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten von Mitarbeitern mit Führungsaufgaben detailliert schriftlich und verbindlich fest.

Unsere betriebsinternen Regeln legen die Verteilung wertvoller Werkzeuge und Arbeitsmittel und deren Lagerung nach Nutzung fest.

Leitbild

Unsere Ausrichtung

Unser Handwerk

Wir planen, fertigen und errichten Gebäude für Privatkunden, für das Gewerbe und für die öffentliche Hand. Unsere Leistungen am Bau umfassen Neubauten, Anbauten, Aufstockungen und Modernisierungen. Unsere Leistungen reichen von der Beratung bis zur Schlüsselübergabe, sie reichen vom Keller bis zum Dach. Wir erstellen Komplettleistungen und Teilleistungen. Wir bauen nachhaltig.

Unser Weg

Wir sind auf dem Weg zu einem nachhaltig wirtschaftenden Betrieb. Unser Weg dient der beständigen Weiterentwicklung in Richtung Nachhaltigkeit. Unsere Weiterentwicklung umfasst die Perspektiven Ökonomie, Ökologie und Soziales mit ihren Prozessen, Strukturen und Interaktionen, in die wir mit unserem unternehmerischen Handeln eingreifen und sie damit mitgestalten.

Unsere Verantwortung

Unsere Verantwortung bezieht sich auf unsere Kunden, unsere Mitarbeiter, unsere Partner und Lieferanten und die Menschen in unserer Region. Unser verantwortliches Handeln reicht von der Beschaffung der Rohstoffe und dem Einsatz von Energie, der Preisgestaltung und unserem Wettbewerbsverhalten, unserem Umgang mit der Natur und unserem ehrenamtlichen Engagement bis zum Umgang mit Menschen.

Unsere Ziele

Wir begeistern unsere Kunden mit nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen. Wir befähigen unsere Mitarbeiter dazu, nachhaltige Produkte und Dienstleistungen ins Werk zu setzen. Wir wirtschaften nachhaltig klimaneutral. Wir liegen technisch, organisatorisch und sozial nachhaltig in Führung.

Unsere Ziele reflektieren die SDG Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen, insbesondere das SDG 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz, das SDG 09 – Industrie, Innovation und Infrastruktur und das SDG 12 – Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion.

Unsere Strategien

Wir senken kontinuierlich unseren CO2-Abdruck. Wir fördern Innovationen durch die Beteiligung unserer Mitarbeiter. Wir erhöhen stetig den Anteil nachhaltiger Baustoffe in unseren Produkten. Wir führen durch Vorbild und handeln verantwortlich. Wir ermutigen zur Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter, Partner und Lieferanten und fördern diese.

Unsere Mission

Wir arbeiten gerne für unsere Kunden. Für unsere Kunden legen wir uns täglich ins Zeug. Unsere Kunden sind der Grund, warum es unseren Betrieb gibt. Wir arbeiten mit Fachwissen, Leidenschaft, handwerklicher Perfektion und ökologischen Materialien. Wir bauen nachhaltig.

Unsere Führung

Wir sind teamfähig. Der Teamgedanke steht an erster Stelle. Wir verhalten uns loyal und fordern Loyalität ein. Wir arbeiten sauber und fordern diese Arbeitsweise ein. Wir wissen, wir sind nur so gut wie unser letztes Projekt, deshalb fordern und fördern wir höchste Qualität. Unter Qualität verstehen wir Präzision, Verlässlichkeit, Achtsamkeit, ein gutes Miteinander, Freude und Engagement bei der Arbeit. Nur so baut man gute Häuser. Wir fördern und fordern die Weiterbildung durch regelmäßige Schulungen und das Miteinander von jungen und erfahrenen Mitarbeitern.

Unsere Kultur

Unser betriebliches Miteinander ist getragen von Respekt, Achtung, Rücksichtnahme und Anerkennung der kulturellen Vielfalt im Team. Wir fördern Interessen und Weiterbildungen, legen Wert auf den Gesundheitsschutz und Arbeitsschutz und beachten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Aufgabenverteilung und Zeiteinteilung von Arbeitseinsätzen. Unser Miteinander mit Kunden, Partnern und Lieferanten ist getragen von gegenseitiger Wertschätzung, Höflichkeit, Achtung und Respekt. Wir kommunizieren transparent.

Unsere Realisierung

Unsere Geschäftspolitik

Wir pflegen unsere Beziehungen aktiv zu unseren Kunden, Partnern, Lieferanten und den Menschen in unserer Region. Gute Beziehungen beginnen beim Zuhören. Wir fragen unsere Beziehungen regelmäßig und strukturiert nach ihren Erfahrungen mit uns. Und wir pflegen bewusst unsere persönlichen Begegnungen. Aus den Antworten, Rückmeldungen und Gesprächen lernen wir und werden gezielt besser.

Wir beraten unsere Kunden aufrichtig und verständlich auf Grundlage ihrer Wünsche, Vorstellungen und Möglichkeiten. Wir lieben es, das Unmögliche möglich zu machen und sagen klar, was uns möglich ist. Wir entwickeln gemeinsam mit unseren Kunden ihr Projekt ganz nach ihren Vorstellungen und beziehen unsere Kunden in unsere Ideen und Lösungen ein.

Wir kalkulieren unsere Angebote nachvollziehbar, verständlich und transparent. Wir steuern die beteiligten Gewerke und planen alle Termine verlässlich. Wir informieren umgehend bei Änderungen. Wir halten uns an das gegebene Wort.

Wir achten auf eine hohe Wertschöpfungstiefe, so bleiben wir Herr der Qualität. Wir achten darauf, dass unser Betrieb organisch wächst.

Unsere Leistungsfähigkeit

Wir entwickeln gerne bessere Lösungen. Wir entwickeln wettbewerbsfähige Lösungen zu nachvollziehbaren Preisen. Wir wollen angemessene Preise für angemessene Löhne und Gehälter, für angemessene Material- und Herstellkosten und für einen angemessenen Gewinn. Damit es uns auf Dauer gibt.

Unsere Lösungen entstehen im Zusammenspiel von Erfahrung, Rückmeldungen, Lernen, Verbesserungen und Innovationen. Unsere Lösungen resultieren aus unserer professionellen Beständigkeit, aus unseren beständigen Anpassungen, unseren gezielten Investitionen in Technik auf der Höhe der Zeit und unseren ausgewählten Innovationen. So halten wir das gesunde Gleichgewicht von Beständigkeit und Erneuerung. So schaffen wir kosteneffiziente und gleichermaßen wettbewerbsfähige Produkte und Dienstleistungen.

Unsere transformatorische Kraft

Heute ist vieles anders als vor 90 Jahren und in 90 Jahren wird vieles anders sein als heute. Unsere Kraft zur Veränderung, Erneuerung und dem Öffnen von Türen in unbekanntes Terrain schöpfen wir aus dem kreativen Vermögen unserer Mitarbeiter und Partner und unserem vertrauensvollen Miteinander. Gemeinsam entwickeln wir Ideen – von kleinen Verbesserungen bis hin zu bahnbrechenden Neuerungen und neuen Geschäftsfeldern. Wir hören zu, wir lassen uns inspirieren, wir lassen das Denken des Neuen zu und wir fördern aktiv neue Lösungen und Wege.

Unsere nachhaltigen Nutzen

Unsere Produkte und Dienstleistungen stiften unseren Kunden einen nachhaltigen Nutzen. Der nachhaltige Nutzen unserer Produkte und Dienstleistungen wird als Gesamterlebnis erfahrbar. Unser Gesamterlebnis umfasst drei Dimensionen: die Erkenntnis, die Leistung, die Kommunikation.

Die Erkenntnis bezieht sich auf  unsere kontinuierliche und systematische Marktforschung und Befragungen unserer Interessensgruppen. Unsere systematische Qualitätssicherung in Partnerschaft mit Verbänden und Instituten beweisen wir mit stets aktuellen Gütesiegeln und Zertifikaten. Unser Streben nach Qualität umfasst ebenfalls Zertifikatslehrgänge für unsere Mitarbeiter in der Fortbildung und Weiterbildung.

Die Leistung umfasst unser Handwerk: Wir planen, fertigen und errichten Gebäude für Privatkunden, für das Gewerbe und für die öffentliche Hand. Unsere Leistung umfasst alle damit im Zusammenhang stehenden Dienstleistungen von der Beratung über die Dokumentation bis zum Fördermittelantrag und dem Bauantrag. Wir bauen nachhaltig – dieser Grundsatz gilt für unser Handeln, unsere Materialien, die Energieversorgung, die Produktion und die Errichtung.

Die Kommunikation umfasst unsere professionelle Marktkommunikation in unseren Broschüren und Flyern, auf unserer Website und unseren Social-Media-Kanälen, auf Google und
YouTube. Unsere Kommunikation bezieht sich auf unsere Markenbasis und unser Selbstverständnis. Unsere Markenbasis ist die dokumentierte Kundenbegeisterung. Das ist nicht kopierbar und wertschöpfend einzigartig. Unser Selbstverständnis ist Nachhaltigkeit. Das ist der für uns wertschöpfende Weg in eine gute Zukunft. Dieses Selbstverständnis dokumentieren wir mit dem Markenzeichen EYRICH-HALBIG.

Der nachhaltige Nutzen für unsere Kunden entsteht aus unserem reflektierten Erfahrungswissen, aus den Rückmeldungen unserer Interessensgruppen mit ihren Bedürfnissen, Wünschen und Anregungen, die in unser Handeln einfließen, unserem beständigen Lernen und Streben nach Qualität und unserer fundierten und nachvollziehbaren Kommunikation. Wir wollen unser nachhaltiges Handeln mit Fakten und Zahlen belegen können. Für uns und unsere Kunden zählen Beweise.

Unsere Interessensgruppen

Wir binden unsere Interessengruppen auf Augenhöhe in unsere Prozesse ein. Wir wollen zu jeder Interessensgruppe eine nachhaltige Beziehung aufbauen. Das gelingt nur im Dialog auf Augenhöhe. Jede Interessensgruppe blickt aus ihrer Perspektive auf unsere Leistungen – unsere Kunden, unsere Mitarbeiter, unsere Partner und Lieferanten, unsere Hausbank, unsere Gemeinde, unsere regionalen Medien. Jede Perspektive ist berechtigt und liefert wertvolle Aspekte und Rückmeldungen zu unserem Schaffen. Wir fügen diese Rückmeldungen und Aspekte in unsere Geschäftspolitik ein. Daraus entwickeln wir unsere Ziele, Strategien, Handlungsfelder und Maßnahmen.

Unsere Ergebnisse

Was wir erreicht haben

Wir arbeiten seit über 90 Jahren im Holzbau und sind seit unserer Gründung in Familienhand. Seit unserer Gründung im Jahr 1933 bauten wir viele hundert Häuser und realisierten tausende kleine und große Projekte rund um das Zimmererhandwerk. Wir entwickelten uns organisch und vertieften beständig unsere Wertschöpfung. Unsere Kundenbasis wuchs beständig – bis zum heutigen Tag dominiert die persönliche Weiterempfehlung, teils über Generationen hinweg. Die Zufriedenheit unserer Kunden mit unserer Arbeit ist beweisbar sehr gut. Wir arbeiten mit ausgewählten Partnerbetrieben langjährig zusammen. Wir verfügen über erstklassige Schlüsselpartnerschaften. Wir sind sehr engagiert und gut beruflich, fachlich und verbandlich vernetzt.

Was wir erreichen wollen

Entlang unseres DNK-Erklärung 2021 haben wir uns konkrete Ziele gesetzt. Wir wollen nachhaltig klimaneutral wirtschaften. Wir wollen technisch, organisatorisch und sozial nachhaltig in Führung liegen. Bis 2030 sind wir ein 100% klimaneutraler Betrieb und wir wirtschaften 100% nachhaltig in Partnerschaft. Wir verstehen unter Klimaneutralität in erster Linie Emissionsfreiheit.

Unser Ziel- und Strategiesystem bezogen auf unsere DNK-Erklärung 2021 im Überblick. Die Ziffern in den Feldern markieren unsere Handlungsfelder.

Unser Ziel- und Strategiesystem bezogen auf unsere DNK-Erklärung 2021 im Überblick. Die Ziffern in den Feldern markieren unsere Handlungsfelder.

Wir wollen dauerhaft wettbewerbsfähige Lösungen entwickeln und den Menschen anbieten, die Spitzenleistung lieben und angemessen bezahlen. Wir wollen handwerklich erstklassig arbeiten und unsere Mitarbeiter fördern, wir wollen ausbilden und tief in der Region verwurzelt bleiben. Wir wollen unsere Kundenzufriedenheit beständig auf Spitzenniveau halten und unsere starke Marke weiterhin mit Leben füllen.

Die Wahrnehmung unserer Interessensgruppen

Wir wollen zu unseren Interessensgruppen – zu unseren Kunden, Mitarbeitern, Partnern und Lieferanten, zu unserer Hausbank, Gemeinde und unseren regionalen Medien – dauerhaft auf der Grundlage von Sympathie und Respekt getragene gute Beziehungen pflegen. Wir lieben Ehrlichkeit und Offenheit, wir nehmen Rücksicht, wir suchen den Ausgleich und finden gemeinsam immer die bessere Lösung.

Unsere leistungsbezogenen Ergebnisse

Wir wollen dauerhaft ein Betriebsergebnis erwirtschaften, das uns unabhängig und handlungsfähig bleiben lässt – für qualitätvolles Arbeiten, für angemessene Löhne und Gehälter, für sehr gute Arbeitsbedingungen, für Investitionen in den Betrieb und neue Lösungen, für eine wirkungsvolle Präsentation unseres Betriebs und für unser gesellschaftliches Engagement.

Meisterhaft

Die Eyrich-Halbig Holzbau GmbH ist ein meisterhafter 5-Sterne Betrieb. Meisterhaft ist die Qualitäts-Offensive des Deutschen Baugewerbes, seiner Landesverbände und Innungen.

Neben handwerklichem Können, Erfahrung, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit wird bei einem 5-Sterne-Betrieb besonderer Wert auf weiter gehende herausragende Standards gelegt. Unser 5-Sterne-Zertifikat ist das Siegel für herausragende Leistungen in den Bereichen:

  • meisterliche Planung der Bauvorhaben
  • meisterliche Ausführung aller Bauleistungen
  • zuverlässige Preiskalkulation
  • ökologisches Bauen
  • kontinuierliche Mitarbeiterschulungen
  • neuester technologischer Stand
  • umfassende Beratungsleistungen
  • professioneller Arbeitsschutz
  • praktizierter Umweltschutz

Nur wer durch Kompetenz, Engagement, Qualität und permanente Weiterentwicklung überzeugt, wird mit 5 Sternen ausgezeichnet. Und diese herausragenden Leistungen müssen immer wieder aufs Neue bewiesen werden. Denn die Standards werden regelmäßig durch externe offizielle Institutionen überprüft. Gut für Sie und Ihr Objekt.

Quelle: www.meisterhaftbauen.de
Der offizielle Flyer von Meisterhaft Bauen als pdf

DachKomplett

Die Eyrich-Halbig Holzbau GmbH ist ein DachKomplett-Betrieb. DachKomplett ist eine Initiative der Fördergesellschaft des Zimmerer- und Holzbaugewerbes mbH im Auftrag des Landesinnungsverbandes des Bayerischen Zimmererhandwerks und ausgewählter Marktpartner.

Dachkomplett steht für

  • perfekte Arbeit aus Leidenschaft – für Menschen mit Freude an Authentizität & Exzellenz, Intelligenz & Sinn
  • erstklassige Lösungen auf Maß – für das Dach, die Fassade, die energetische Modernisierung und den Innenausbau
  • handwerkliche Spitzenleistung vor Ort – von über 330 herausragenden DachKomplett-Betrieben in ganz Deutschland

DachKomplett-Betriebe zeichnen sich aus durch Lösungen

  • Ästhetik & Ergonomie
  • Qualität & Werthaltigkeit
  • Komfort & Sicherheit
  • Energieeffizienz & Nachhaltigkeit

DachKomplett bietet seinen Betrieben

  • handwerkliches Schlüsselwissen aus erster Hand für einen entscheidenden Wissensvorsprung
  • unternehmerisches Schlüsselwissen für die Betriebsssteuerung
  • qualitätvolle und amtlich geprüfte Markenprodukte auf dem Stand der Technik

Quelle: www.dachkomplett.de

Fachbetrieb Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau & Modernisierung

Die Eyrich-Halbig Holzbau GmbH ist ein Fachbetrieb für Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau, Modernisierung. Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister ist der Träger der Initiative. Wesentliches Ziel ist die Steigerung der Qualität und der Wirtschaftlichkeit durch permanente technische und betriebswirtschaftliche Weiterentwicklungen.

Wir – die Eyrich-Halbig Holzbau GmbH – dürfen das Markenzeichen Fachbetrieb Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau & Modernisierung führen.

  • Mitglied der Zimmererinnung Bad Neustadt / Bad Kissingen
  • Mitglied der Handwerkskammer Unterfranken, Würzburg Stadt und Land
  • Schulungen unserer Mitarbeiter zur Fachkraft Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau, Modernisierung
  • Unternehmerschulung und Weiterbildung Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau, Modernisierung
  • DachKomplett-Betrieb

Quelle: Fachbetrieb Dämmtechnik, Holzbau, Ausbau, Modernisierung

Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V.

Die Eyrich-Halbig Holzbau GmbH ist Mitglied im DHV – Deutschen Holzfertigbau-Verband e.V.. Der DHV unterstützt seine Mitglieder mit Rat und Tat u.a. zu den Themen Unternehmensführung, Produktqualität, Zertifizierung und Überwachung.

Als Mitglied des DHV  – und damit unsere Kunden – profitieren wir und Sie:

  • praxistaugliche Tipps für die Unternehmensführung und Betriebssteuerung
  • fachspezifische Veranstaltungen, um auf der Höhe der Zeit zu bleiben
  • systematischer und regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit Kollegen
  • Unterstützung bei der kontinuierlichen Verbesserung unserer Qualität

Quelle: Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V.

Roto

Die Eyrich-Halbig Holzbau GmbH ist ein RotoProfipartner. Die Roto Dach- und Solartechnologie GmbH ist ein führender Hersteller in Deutschland mit Sitz in Bad Mergentheim und ein wertvoller Partner für das Handwerk.

Roto unterstützt uns mit wertvollem Wissen, exzellenten Fach- und Praxisseminaren, schnellem Vor-Ort-Service, ausgereiften Produkten und erstklassigen Garantieleistungen. All das kommt unseren Kunden zugute.

Quelle: Roto Dach- und Solartechnologie GmbH

RAL Gütezeichen Holzhausbau

Die Eyrich-Halbig Holzbau GmbH hat sich qualifiziert, das RAL-Gütezeichen Holzhausbau zu verwenden.

Das RAL-Gütezeichen Holzhausbau setzt erstmals einen einheitlichen Qualitätsstandard sowohl im handwerklichen als auch im industriellen Holzbau. Für alle modernen Holzbauarten und alle Gebäudearten. Für Hersteller, Bauherren, Banken und Versicherungen.

  • Qualität |  im Werk und auf der Baustelle transparent beurkundet
  • Sicherheit | gewährleistet durch unabhängige bautechnische Überwachung
  • Erfahrung | in der Gemeinschaft kompetenter Hersteller
  • Vertrauen | die Qualitätsüberwachung garantiert einwandfreie Produkte
  • Werthaltigkeit | das RAL-Gütezeichen als Grundlage für Finanzierung und Beleihung
  • Rundumschutz | Sichere Einhaltung der bautechnischen Anforderungen

Quelle: www.ral-holzhaus.de

Leben in der Bude | Mehrgenerationenhaus

Oberthulba, 18.09.2020 – „Gemeinsam statt einsam“ lautet die Devise beim Mehrgenerationenhaus. Wie der Baustoff Holz dabei hilft, alle unter ein Dach zu bringen.

Ein kleiner Selbst-Test zu Beginn: Bin ich ein offener Mensch, der nicht nur sein eigenes Lebensmodell kennt, sondern respektvoll mit anderen Vorstellungen umgeht? Mag ich den Gedanken einer Großfamilie, selbst wenn es eine Wahlfamilie ist? Bin ich bereit, zu geben und zu nehmen – ohne Verpflichtung und Aufwiegen der Leistungen? Wer das mit „Ja“ beantworten kann und nicht allein in einem Haus leben möchte, der sollte unsere Informationen zum Mehrgenerationenhaus lesen und sich durch den Kopf gehen lassen.

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Großfamilie statt Single-Haushalt

Dass Eltern, Kinder und Großeltern unter einem Dach leben, liegt aktuell wieder im Trend. Bis in die Nachkriegszeit hinein war das gemeinsame Wohnen auch bei uns im ländlich geprägten Franken weit verbreitet. Denn es bot viele Vorteile.

Die Vorteile des Mehrgenerationen-Wohnens

Immer mehr Menschen wissen das zu schätzen: Die Nähe beim gemeinsamen Wohnen macht besonders die kleine Hilfen im Alltag einfacher: Die Älteren passen auf die Kinder auf, während die mittlere Generation den Einkauf übernimmt und die körperlich schwere Gartenarbeit erledigt. Die einen bringen Familie und Beruf leichter zusammen und die anderen bleiben länger aktiv im Leben und können eigenständig wohnen.

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Win-Win-Wohnen für alle Beteiligten

Für uns von EYRICH-HALBIG HOLZBAU ist das Mehrgenerationen-Wohnen auch aus baulichen Aspekten interessant. Brauchen wir dafür neue Häuser oder lassen sich Einfamilienhäuser mit wenig Aufwand zu Mehrgenerationenhäusern umbauen? Klar ist: Wenn verschiedene Generationen unter einem Dach leben, dann braucht es mehr Wohneinheiten als üblich, damit jeder seinen Rückzugsraum hat. Gleichzeitig müssen Treffpunkte wie die Küche oder das Wohnzimmer ausreichend groß und einladend für alle sein. Elemente zum Trennen und zum Teilen sollten sich die Waage halten und zueinander passen.

Die neue Wohnung für die junge Familie im Elternhaus

Die neue Wohnung für die junge Familie im Elternhaus

Das Geheimnis guter Architektur für das Mehrgenerationen-Wohnen: Einladung zur Gemeinschaft, Gelegenheit zum Rückzug.

Unsere Bauweise mit Holz verleiht grundsätzlich jedem Gebäude eine große Flexibilität. Wenn aus zwei Kinderzimmern zu einem späteren Zeitpunkt eine geschlossene, kleine Wohneinheit mit Bad werden soll, lassen sich Wände mit wenig Aufwand verschieben. Sogar ein Anbau oder eine Aufstockung um ein Geschoss sind mit Holz einfach zu realisieren – dank der guten statischen Eigenschaften des natürlichen Baustoffs.

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Barrierefreiheit ist klug geplanter Komfort

Wenn wir ein EYRICH-HALBIG HAUS planen, dann sprechen wir Baufamilien natürlich auch auf das Thema Barrierefreiheit an. Mag es zunächst keine Rolle spielen, macht es die spätere Nutzung mit mehreren Generationen in vielen Punkten einfacher.

  • Sind Räume wie das Badezimmer und Durchgänge ausreichend groß?
  • Ist in der Küche alles erreichbar?

Als erfahrene Hausplaner haben wir das immer im Blick. Und nebenbei schafft es von Anfang an mehr Komfort. Mit Holz und einer klugen Planung behalten Hauseigentümer viele Optionen für eine veränderte Nutzung in der Zukunft.

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Veränderung gestalten

Wer kann heute schon sagen, wie sich die Wünsche verändern? Sind die Kinder später aus dem Haus und wird es den Bewohnern zu ruhig, sorgt ein Mehrgenerationenprojekt im wahrsten Sinne des Wortes für mehr Leben in der Bude. Das Wohnen mit mehreren Generationen ist dabei nicht an die eigene Familie gebunden. Immer häufiger ziehen Freunde, Lebensbegleiter und Bekannte – manchmal auch Fremde – zusammen, um gemeinsam zu leben. Wird ein solches Projekt zu einer zentralen Begegnungsstätte mit offenem Programm, gibt es hierfür sogar Geld vom Familienministerium des Bundes.

Links zum Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Programm „Mehr Generationen Haus – Wir leben Zukunft vor“

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Einfamilienhaus VOR und NACH der Aufstockung und dem Umbau zu einem Mehrgenerationenhaus

Kleine Checkliste: Komme ich für ein Mehrgenerationenhaus in Frage?

  • Ich bin ein offener Mensch, der nicht nur sein eigenes Lebensmodell kennt. Ich gehe respektvoll mit anderen Vorstellungen um.
  • Ich mag den Gedanken einer Großfamilie, selbst wenn es eine Wahlfamilie ist.
  • Ich bin bereit, zu geben und zu nehmen – ohne Verpflichtung und Aufwiegen der Leistungen.

Bitte seien Sie ehrlich zu sich und den anderen möglichen Mitbewohnern, das ist der Schlüssel zum gelingenden Mehrgenerationenwohnen.

Sehen Sie auch ein Interview mit Vater und Tochter mit ihren Erfahrungen zum Umbau des Elternhauses in ein Mehrgenerationenhaus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Familie zieht an einem Strang und erweitert ihr Haus mit einer Aufstockung um eine Etage. Für deutlich mehr Wohnraum und Wohnqualität auf höchstem handwerklichen Niveau.

Sprechen Sie uns gerne an, wir beraten Sie umfassend und realisieren gemeinsam mit Ihnen Ihr Mehrgenerationen-Projekt.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Telefonnummer (Pflichtfeld)

    Betreff (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht (Pflichtfeld)


    Ihre Zustimmung

    Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer sowie den Inhalt des Betreffs und Ihrer Nachricht. Warum? Für unsere Antwort an Sie und für unsere Rückfragen. Sie stimmen der Speicherung Ihrer Daten zu. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie erhalten automatisch eine Kopie Ihrer E-Mail an uns an Ihre E-Mail-Adresse.

    – – –

    Text mit freundlicher Genehmigung von Komzepte im Auftrag von 81fünf. Fotos: Stefan Theßenvitz

    Komfort, Umbau, Innenausbau, Sonnenschutz und Modernisierung

    Das Leben ändert sich und damit die Anforderungen an Ihr Haus. Sie wollen barrierefrei wohnen, die Kinder gründen eine Familie, Sie wollen größere Wohnräume oder ein schickes Wohnzimmer mit offener Küche.

    Sie wollen Ihr Haus klimafest nachrüsten mit einem wirksamen Sonnenschutz. Ob Wärmedämmung, Fensterverschattung oder Rollläden – Sie haben vielfältige Möglichkeiten, das Raumklima angenehm zu gestalten.

    Sie wollen Ihr Haus für die kommenden Jahrzehnte fit machen. Sie wollen mehr Komfort, ein intelligentes Energiemanagement, nachhaltige Materialien, Sicherheitssysteme oder einfach mehr Licht im Haus.

    Umbau

    Innenausbau

    Sonnenschutz

    Modernisierung

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Energie, Lüftung, Heizung, Photovoltaik und Solarthermie

    Eine Lüftungsanlage sorgt für stets frische Luft auch bei geschlossenen Fenstern. Im Winter bleibt das Haus schön war, im Sommer angenehm kühl.

    Neue Heizsysteme liefern den Energiebedarf sehr effizient. Wird die Heizung mit Solarthermie unterstützt, liefert die Sonne das warme Wasser. Und die Photovoltaik liefert den Strom dazu.

    Für ein Sanierungskonzept, das von einem staatlich anerkannten Energieberater erstellt wird, gibt es attraktive Fördermittel vom Staat. Sprechen Sie uns an, wir finden immer eine gute Lösungen!

    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/lueftung/
    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/heizung/
    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/ensembleschutz/
    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/photovoltaik-und-solarthermie/

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Flexible Raumkonzepte

    Oberthulba, 25.08.2022 – Mit Holz passt sich das Innenleben eines Hauses von EYRICH-HALBIG den Bedürfnissen seiner Bewohner an. Aus offenen Raumkonzepten können Grundrisse mit Rückzugsräumen werden. Auch die spätere Trennung von Wohneinheiten ist möglich, damit eine Einliegerwohnung entsteht. Darum planen wir Grundrisse von Beginn an so, dass sie ein Leben lang maximale Flexibilität geben. Holz kann das.

    Stellen Sie sich vor, Ihre Raumaufteilung passt sich Ihren Wünschen immer wieder neu an. Mit Holzbau ist das möglich. Holz bietet flexible Raumkonzepte für ein Leben in Veränderung.

    Wer ein Haus plant, hat bestimmte Ideen im Kopf. Einige Bereiche sollen im Vordergrund stehen und viel Platz erhalten. Andere treten in den Hintergrund, weil sie aktuell nicht benötigt werden. Aber was passiert, wenn sich Wünsche und Prioritäten ändern? Tatsächlich ermöglicht uns der Baustoff Holz eine große Flexibilität bei der Raumaufteilung. Holz hat sehr gute statische Eigenschaften, weshalb viele Innenwände keine tragende Funktion haben. In diesem Fall können sie beliebig verändert werden.

    Prioritäten verschieben sich, die Wände verschieben sich mit

    Wir können Wände herausnehmen, um Räume zu vergrößern, oder wir ändern den Verlauf eines Flures und verteilen die angrenzenden Räume neu. All das ist mit Holz vergleichsweise einfach möglich – auch Jahrzehnte nach dem Einzug“, sagt Michael Eyrich-Halbig, unser Experte für das Thema Anbau und Umbau. Damit passt sich das Haus der Lebensphase seiner Bewohner an – nicht umgekehrt.

    Das Raumkonzept folgt den Lebensphasen

    Meist beginnt die Planung der eigenen vier Wände mit der Familiengründung. Entsprechend steht ein kindgerechtes und familiengerechtes Raumkonzept im Mittelpunkt: Offene Kochbereiche und Wohnbereiche, um viel Zeit in Gemeinschaft zu verbringen und geräumige Kinderzimmer, die Platz zum Spielen bieten – all das findet sich aktuell in vielen neuen Einfamilienhäusern.

    Nähe begünstigen, Abgrenzung ermöglichen

    Doch mit dem Alter der Kinder ändern sich auch die Bedürfnisse. Abgrenzung statt Nähe wird gerade für Jugendliche ein wichtiges Thema. Rückzugsorte und räumliche Distanz erhalten für alle eine neue Bedeutung. Hier kommen offene Raumkonzepte schließlich an ihre Grenzen. Weil beim Holzbau die tragende Funktion meist allein von den Außenwänden übernommen wird, lassen sich Innenwände ohne große Probleme versetzen oder ergänzen.

    Neues Leben für die Empty Nesters

    Spätestens beim Auszug der Kinder kommt es zu der Frage: Was machen wir jetzt mit den Zimmern? Und auch hier wissen wir von EYRICH-HALBIG Rat. Denn wir können Grundrisse von Beginn an so planen, dass sie ein Leben lang maximale Flexibilität geben. Von der lässigen Bibliothek über den großzügigen Homeoffice-Arbeitsbereich, der durchdachten Werkstatt, dem gemütlichen Heimkino bis zum privaten Sportstudio ist alles möglich.

    Das barrierefreie Badezimmer

    Badezimmer und Schlafzimmer sind oft Räume, die sich bereits nach kurzer Zeit verändern. Michael Eyrich-Halbig macht die Erfahrung, dass die Kombination aus Badewanne und Duschkabine oft nach einigen Jahren ihre ursprüngliche Funktion verliert. Stattdessen soll ein freier Duschbereich geschaffen werden. Mit einer neu eingezogenen Wand ist das kein Problem. Schlafzimmer lassen sich durch das Versetzen einzelner Wände ohne konstruktiven Aufwand um einen begehbaren Kleiderschrank ergänzen.

    Mehrgenerationenwohnen gut gestalten

    Eine weitere spannende Möglichkeit: Ein Haus wird in mehrere Wohneinheiten geteilt, um Platz für die eigenen Eltern zu schaffen oder eine Wohnung zu vermieten. Die hohe Anpassungsfähigkeit eines Hauses von EYRICH-HALBIG macht es somit nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch besonders wertvoll.

    – – –

    Text mit freundlicher Genehmigung von Komzepte im Auftrag von 81fünf. Fotos von Stefan Theßenvitz

    Aufstockung, Dachterrasse, Dachgaube, Dachausbau und Dachfenster

    Das Dach Ihres Hauses bietet Ihnen unendliche Gestaltungsmöglichkeiten. Sie können Ihr Dach ausbauen, aufstocken oder eine Dachterrasse einbauen. Sie können Fenster setzen für viel Licht im Raum oder eine schicke Gaube.

    Sie können die Substanz Ihres Daches und damit Ihres Hauses schützen mit einer energetischen Sanierung Ihres Daches oder einer fachgerechten Sanierung Ihres Dachstuhles.

    Ihr Dach bietet Ihnen zusätzliche Spielbereiche mit romantischen Gaubenfenstern, einen Rückzugsort für Sie, ein geräumiges Gästezimmer in geschützter Atmosphäre, ein Arbeitszimmer oder ein Atelier, einen Wellnessbereich für Sie und Ihren Partner.

    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/dach-aufstocken/
    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/dachterrasse/
    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/dachgaube/
    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/dachausbau/
    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/dachfenster/

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Fassade, Keller und Dach dämmen

    Nachwachsende Rohstoffe sind für uns die erste Wahl, wenn es um die Dämmung geht. Wir arbeiten am liebsten mit ökologischen und nachwachsenden Materialien.

    Nachwachsende Dämmstoffe bieten neben der guten Dämmleistung im Winter – Wärmeleitfähigkeit – auch einen besonderen Hitzeschutz im Sommer – Kältespeicherung. Wie uns unsere Kunden immer wieder bestätigen, schaffen Naturdämmstoffe zudem ein sehr gutes Wohnklima, weil Feuchtigkeit besser aufgenommen und abgegeben wird. Nachwachsende Dämmstoffe sind gut für die Umwelt, weil keine fossilen oder mineralischen Rohstoffe für die Produktion verwendet werden. Vielmehr lassen sie sich mit wenig Energieaufwand herstellen und – was immer wichtiger wird – recyclen.

    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/fassade-daemmen/
    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/keller-daemmen/
    https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/dach-daemmen/

    Mehr zum Thema: https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/besser-daemmen-fuer-ein-gutes-klima/

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Energetische Sanierung von Haus und Dach

    Energie sparen ist das Gebot der Stunde. Es ist vernünftig und es ist ein Beitrag für mehr Nachhaltigkeit. Energie sparen bedeutet auch, mehr Geld für wichtige Anschaffungen und schöne Dinge zu haben. Energie sparen ist rundum eine gute Idee.

    Sie haben ein Haus, das schon vor einigen Jahren gebaut wurde? Sie haben das Gefühl, man müsste mal was machen am Haus?

    • Das Dach, die Fassade und die Kellerdecke dämmen, die Fenster erneuern, einen wirksamen Sonnenschutz installieren, die Heizung austauschen, die Lüftungsanlage erneuern, eine Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage einbauen?
    • Sie wollen mehr Raum schaffen? Mehr Licht und Luft im Dachgeschoss, zum Beispiel mit einer Dachgaube oder Dachterrasse?
    • Sie wollen Ihr Dach ausbauen oder Ihr Haus mit einer Aufstockung um eine Etage erweitern?

    All diese Vorhaben haben wir schon vielfach mit handwerklicher Spitzenleistung und nachhaltigen Baustoffen realisiert. Wir wissen um die vielen Fragen unserer Baufamilien und können diese Fragen alle beantworten.

    • Im Grunde ist es ganz einfach. Wir beginnen mit einem Gespräch. Was möchten Sie realisieren? Was wollen Sie investieren? Auf was legen Sie besonderen Wert?
    • Wir beraten Sie gerne umfassend zu den vielfältigen Fördermöglichkeiten, wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen den Plan für Ihr Vorhaben und dann setzen wir das um.
    • Unter Qualität verstehen wir Präzision, Verlässlichkeit, Achtsamkeit und faire Preise – vom Angebot über die Beratung, die Planung, die Auswahl des Materials, die Produktion, die termingerechte Ausführung bis zur Betreuung.

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Photovoltaik auf dem Dach und an der Fassade

    Oberthulba, 27.02.2023 – Nutzen Sie 2.020 Sonnenstunden in Bayern! Photovoltaik-Module gehören bei einem Haus von EYRICH-HALBIG HOLZBAU immer häufiger dazu. Eine PV-Anlage zur umweltfreundlichen Energieerzeugung lässt sich auf dem Dach und an der Fassade installieren.

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden


    Energieautark sein entspannt enorm

    Auf dem Weg, die Klimaziele zu erreichen, spielen Photovoltaik-Anlagen zur Energiegewinnung eine wichtige Rolle. An immer mehr Häusern finden sich Module, um möglichst viel Sonnenlicht einzufangen. EYRICH-HALBIG HOLZBAU plant bei Neubauten gern die Energiegewinnung aus Sonnenkraft ein.

    Sonnenenergie optimal nutzen

    2.020 Stunden schien die Sonne im vergangenen Jahr in Bayern. Mit einer Photovoltaik-Anlage wird aus jeder Stunde kostbarer Strom. Wir von EYRICH-HALBIG HOLZBAU können Anlagen nicht nur auf dem Dach einplanen. Auch an der Fassade können wir die Module installieren und so dem Haus eine ganz besondere architektonische Note geben. Was gilt es bei der Planung solcher Anlagen zu beachten? Zunächst einmal ist die Ausrichtung der Fassade von großer Bedeutung. Idealerweise sollte sie nach Süden ausgerichtet sein, um die maximale Menge an Sonnenlicht einzufangen. Auch eine geringe Neigung der Fassade kann die Energieausbeute erhöhen.

    Architektonisch ansprechende Lösungen

    Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Planung ist die Flächenbildung der Anlage. Die Solarmodule sollten so angebracht werden, dass sie eine gleichmäßige und ununterbrochene Fläche bilden. Hierbei planen wir ein, dass Module zusammen mit Fenstern, Türen und anderen Fassadenelementen eine harmonische Einheit bilden. Um den gewünschten architektonischen Effekt zu erzielen, gibt es Solarmodule in unterschiedlichen Farben und Formen. Da eine solche Anlage direkt an der Fassade befestigt ist, muss sie besonderen Anforderungen hinsichtlich der Feuerfestigkeit entsprechen. Aber auch das wird bereits bei der Planung von uns berücksichtigt.

    Nachhaltiges Energiekonzept

    Bei einem Haus von EYRICH-HALBIG HOLZBAU können Sie sich immer auf ein energetisches Gesamtkonzept verlassen. Die Photovoltaik-Anlage ist dabei ein wichtiger und optionaler Baustein. Durch unsere hervorragende Dämmung wird nur wenig Energie benötigt, um das Haus zu heizen. Und wenn die Wärmepumpe die benötigte Niedrigenergie mit Sonnenstrom erzeugt, schaffen wir eine effiziente und nachhaltige Energie- und Wärmeeinheit für Ihr Zuhause. Auch ein Solarspeicher kann ergänzt werden und die Nachhaltigkeit beim Thema Energie weiter erhöhen.


    Text mit freundlicher Genehmigung von Komzepte im Auftrag von 81fünf. Video und daraus entnommene Beitragsfotos von 81fünf.

    Sonnenenergie klug nutzen

    Sonnenenergie ist ein Geschenk des Himmels, könnte man sagen. Mit über 2.000 Sonnenstunden pro Jahr scheint in allen Regionen Deutschlands ausreichend Sonne, um diese Energie wirtschaftlich nutzen zu können. Das gilt insbesondere für das sonnenverwöhnte Unterfranken.

    Im Durchschnitt beträgt die Energie der Sonneneinstrahlung circa 1.000 Kilowattstunden pro Jahr pro Quadratmeter. Im Sommer erreicht dabei deutlich mehr Sonnenenergie die Erde als im Winter. Der DWD – Deutsche Wetterdienst bietet hervorragende Karten für die Globalstrahlung, Diffusstrahlung und die Direktstrahlung der Sonne nach Regionen, Monaten und Jahressummen.

    Jede installierte Solaranlage nutzt die frei verfügbare Sonnenenergie und wandelt diese in für uns nutzbare Energie um, in Wärme oder Strom. Sonnenenergie ist zu 100 Prozent regenerativ und sie arbeitet zu 100 Prozent emissionsfrei. Solaranlagen verbrauchen über ihre Herstellung hinaus keine Ressourcen für die Energieproduktion. Sonnenenergie ist eine nachhaltige Energielösung.

    Solarthermie-Anlagen erzeugen Wärme

    Für Wohngebäude und Betriebsgebäude kann die Sonnenenergie genutzt werden für die Bereitstellung von Warmwasser und für den Betrieb der Heizung. Die Sonnenkollektoren auf dem Dach des Gebäudes leiten die auftreffende Sonnenenergie an die Heizanlage des Gebäudes. Wir von EYRICH-HALBIG HOLZBAU verbauen keine Solarthermielösungen, wir setzen auf Photovoltaik.

    Photovoltaik-Anlagen erzeugen Strom

    Die Leistungsfähigkeit jeder Photovoltaik-Anlage hängt von vielen Faktoren ab. Nach Süden ausgerichtete Solarmodule produzieren mehr Strom als nach Norden ausgerichtete Solarmodule. Der Energieeintrag der Sonne hängt auch vom Neigungswinkel der Solarmodule ab. Je mehr sich der Einstrahlwinkel von Sonne und Solarmodul 90 Grad nähert, desto höher ist die Energieausbeute.

    Als Faustregel kann gelten: Solarmodule mit einem Neigungswinkel von 30 Grad arbeiten in Bayern am effizientesten, denn der Sonnenstand um die Mittagszeit beträgt 60 Grad. In Norddeutschland sollten Solarmodule etwas stärker geneigt sein. Verschattungen der Solarmodule durch Bäume oder benachbarte Gebäude können den Energieeintrag erheblich reduzieren.

    Die großen Vorteile von Photovoltaik-Anlagen

    Der mit einer Photovoltaik-Anlage erzeugte Strom dient in erster Linie dem Eigenbedarf. Überschüssige Strommengen können in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Eine mit einer Wärmepumpe kombinierte Photovoltaik-Anlage erzeugt auch Wärme für das Warmwasser und die Heizung. Photovoltaik-Anlagen sind unschlagbar flexibel in ihrer Nutzung, deshalb setzen wir von EYRICH-HALBIG HOLZBAU auf Photovoltaik.

    Die Nutzen einer Photovoltaik-Anlage aus unserer Sicht

    Die wichtigste Frage bei einer nachhaltigen Energielösung ist deren Return-On-Investment. Wann und unter welchen Voraussetzungen rechnet sich eine Anlage? Die Antwort hängt im Wesentlichen von den Marktpreisen für fossile Energie ab – von Öl und Gas, von den Preisen für nachwachsende Rohstoffe wie Brennholz und Pellets, von den gesetzlichen Bestimmungen wie der Bepreisung von CO2-Emissionen und den gesetzlichen Vorgaben für den Bau und Betrieb von Wohngebäuden und Betriebsgebäuden.

    Unsere Einschätzung der Entwicklung der Energiepreise in den kommenden Jahren

    Die Bezugspreise für fossile und regenerative Energieträger werden schwanken und in der Summe steigen. Die gesetzlichen Bestimmungen für CO2-Emissionen werden ebenso wie die gesetzlichen Vorgaben für den Bau und Betrieb von Wohngebäuden und Betriebsgebäuden deutlich schärfer.

    Sonnenenergie ist unschlagbar

    Die Energie aus der Sonne ist zu 100 Prozent nachhaltig. Sonnenenergie ist nicht nur klimaneutral – Holz ist klimaneutral, weil es bei der Verbrennung nur das in ihm gebundene CO2 freisetzt – Sonnenenergie ist emissionsfrei. Mehr Nachhaltigkeit in der Energieerzeugung geht nicht.

    Photovoltaik erhöht den Autarkiegrad eines Hauses signifikant. Der Strom aus einer Photovoltaik-Anlage kann für den Betrieb der elektrischen Geräte genutzt werden, für das Laden der Batterien des Elektroautos und in Kombination mit einer Wärmepumpe für Warmwasser und Strom. Damit hängt zusammen, dass Sie mit Solarstrom die laufenden Kosten Ihrer Wärmepumpe erheblich senken können. Mittels einer Kaskadenschaltung der Stromzähler betreiben Sie Ihre Wärmepumpe sowohl mit Strom aus Ihrer Photovoltaik-Anlage als auch mit dem vergünstigten Wärmepumpen-Tarif.

    Und Strom aus Sonnenenergie ist kalkulierbar. Sie wissen jederzeit, wieviel Strom Ihnen aus Ihrem eigenen Sonnenstromkraftwerk zur Verfügung steht. Mit der Zunahme an praktischer Erfahrung mit der Energieausbeute aus Ihrer Photovoltaik-Anlage können Sie immer besser vorausschauend rechnen.

    Weiterführende Informationen auf der Website von CREATON: https://www.creaton.de/ihr-dach/photovoltaik

    CREATON und EYRICH-HALBIG HOLZBAU

    Jedes gute Unternehmen arbeitet mit guten Partnern. Wir haben uns für eine Partnerschaft mit CREATON entschieden. CREATON entwickelt und baut Photovoltaik-Anlagen. CREATON ist ein innovativer Mittelständler aus Wertingen in Bayern und damit nahezu aus der Region. CREATON bietet einen verlässlichen professionellen Service und bindet seine Partner in seine Innovationsstrategie ein. EYRICH-HALBIG HOLZBAU ist Mitglied im Photovoltaik-Expertennetzwerk von CREATON.

    Siehe hierzu das Photovoltaik-Expertennetzwerk auf der Website von CREATON: https://www.creaton.de/ihr-dach/photovoltaik/pv-experten-finden

    Die Informationen und Abbildungen rund um Photovoltaik-Anlagen dürfen wir ausdrücklich mit der Erlaubnis von CREATON nutzen, dafür vielen Dank. Gleichwohl haben wir alle Angaben auf ihre Richtigkeit überprüft und geben diese guten Gewissens an Sie weiter.

    Siehe hierzu die Website von CREATON: https://www.creaton.de/

    Innenausbau

    Großzügige Gestaltung der Gemeinschaftsfläche in einem Mehrgenerationenhaus

    Mehr zum Thema: https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/leben-in-der-bude-mehrgenerationenhaus/

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Dach aufstocken

    Aufstockung eines Bungalows

    Mehr zum Thema: https://www.holzbaueyrich.de/aufstockungen-fuer-mehr-wohnraum/

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Fassade dämmen

    Mit der Dämmung der Fassade Ihres Hauses senken Sie den Energieverbrauch um bis zu 45 Prozent. Wir verwenden wo immer möglich nachwachsende Rohstoffe. Fassaden dämmen wir grundsätzlich mit Holzfaserplatten.

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Wärmepumpen

    Oberthulba, 04.11.2022 – Warm, wärmer, klimafreundlich – das beschreibt sehr gut, warum wir von EYRICH-HALBIG Holzbau in der Wärmepumpe eine sehr gute ökologische und energiesparende Lösung für unsere klimafreundliche Bauweise gefunden haben.

    Warm, wärmer, klimafreundlich

    Ein wichtiger Baustein beim klimafreundlichen Wohnen ist die Heiztechnik. Die Wärmepumpe hat die Gasheizung schon vor einigen Jahren als beliebteste Heizung im Neubau abgelöst.

    Wärmepumpen sind häufig die erste Wahl

    In Deutschland wurden 2020 rund 120.000 Wärmepumpen neu installiert. Auch in Franken ist die Wärmepumpe für die meisten Baufamilien die erste Wahl. Nicht ohne Grund. Gerade bei einem Haus von EYRICH-HALBIG Holzbau gilt: Unsere klimafreundliche Bauweise benötigt nur wenig Heizenergie und dafür ist die Wärmepumpe ist eine sehr gute Lösung. Wir von EYRICH-HALBIG Holzbau planen unsere Projekte schon seit vielen Jahren nach ökologischen und energiesparenden Aspekten. Darum haben wir auch einen großen Erfahrungsschatz, wenn es um Wärmepumpen geht.

    Womit wird überhaupt geheizt?

    Um Wärme zu erzeugen, braucht jede Ölheizung, Gasheizung oder Pelletheizung eine Verbrennung. Das führt automatisch zu einer CO2-Emission. Eine Wärmepumpe nutzt vorhandene Wärme aus der Umgebung des Hauses. Je nach Art greift sie auf Außenluft, Erdreich oder Grundwasser zu. Mithilfe von Strom wird daraus die Wärme produziert, um die Heizungen und das Warmwasser zu versorgen. Es gibt dabei keine Verbrennung, folglich braucht es auch keinen Schornstein am Haus.

    Herkömmliche Heizsysteme sind häufig viel zu leistungsstark

    Wir von EYRICH-HALBIG Holzbau haben uns schon frühzeitig mit Wärmepumpen beschäftigt, weil herkömmliche Heizsysteme für unsere hochwertig gedämmte Bauweise viel zu leistungsstark ausgelegt sind – was die Höhe der Temperaturen angeht. Unsere Häuser gehen sorgsamer mit Wärme um und benötigten deshalb geringe Temperaturen, um wohlig warm zu sein.

    Wärmepumpen eignen sich für den Neubau und für modernisierte Gebäude

    Grundsätzlich sind Wärmepumpen für den Neubau sowie auch für modernisierte Gebäude geeignet. Entscheidend ist die gute Dämmung, die für einen geringeren Wärmebedarf sorgt. Durch die gesetzlichen Vorgaben ist sichergestellt, dass heute alle neuen Häuser mit Niedrigenergie geheizt werden können. Bei einer Sanierung oder Modernisierung älterer Gebäude muss genau analysiert werden, wie der Wärmebedarf gesenkt werden kann. Möglich ist alles: Im niederrheinischen Wachtendonk heizt seit kurzem eine Wärmepumpe einen 250 Jahre alten Klinkerbau. Wenn Sie Fragen zu Modernisierungen haben, hilft Ihnen Michael Eyrich-Halbig gerne weiter.

    Das Prinzip der Wärmepumpe: Wärmegewinnung im Kreislauf

    Das Grundprinzip ist bei allen Varianten der Wärmepumpe gleich. Ein flüssiges Kältemittel nimmt die Wärme aus der Umgebung (Luftwärme, Erdwärme, Wasserwärme) auf und wechselt dadurch in einen gasförmigen Zustand. Ein Kompressor drückt das Gas zusammen, wodurch es sich erhitzt. Mit dieser Wärme kommt das Wasser der Heizung auf Temperatur und wird über die Verteilung in die Wohnräume gebracht. Zurück zur Wärmepumpe fließt kaltes Wasser, das Kältemittel wird wieder flüssig. Der Kreislauf der Wärmeerzeugung beginnt von vorn.

    Kennziffern erleichtern den Vergleich: COP und JAZ

    Um die Leistung einer Wärmepumpe zu beurteilen, hilft der COP-Wert (Coefficient of Performance | Leistungszahl). Er gibt an, wie effizient die im Gerät verbauten Aggregate arbeiten. Darum eignet er sich, um verschiedene Wärmepumpen zu vergleichen.

    Im Betrieb ist der tatsächliche Energieverbrauch entscheidend. Er wird durch die Jahresarbeitszahl (JAZ) beschrieben. Sie zeigt das Verhältnis vom eingesetzten Strom zur erzeugten Wärme. Eine JAZ von 3 bedeutet: Aus einem Teil Strom macht die Wärmepumpe 3 Teile Wärme. Je größer die JAZ, desto weniger Strom benötigt die Wärmepumpe. Das Fraunhofer-Institut hat im Neubaubereich ermittelt, dass die JAZ-Werte bei Luft-Wasser-Wärmepumpen zwischen 2,2 und 4,2 und bei Erd-Wärmepumpen zwischen 3,0 und 5,4 liegen. Moderne Wärmepumpen zeigen die JAZ an, damit die Nutzer die Effizienz ihrer Anlage immer im Auge behalten können.

    Welche Energielösung und welche Wärmepumpe zu Ihrem Bauvorhaben passt, was COP und JAZ konkret für Ihr Bauvorhaben bedeuten, all das und mehr zeigen wir Ihnen gerne auf. Sprechen Sie uns einfach an.


    Text mit freundlicher Genehmigung von Komzepte im Auftrag von 81fünf. Bildnachweis: Stefan Theßenvitz, THESSENVITZ

    Erfahrungen mit herkömmlichen Photovoltaik-Anlagen

    Die Reihenschaltung orientiert sich am schwächsten Modul

    Die meisten Photovoltaik-Anlagen arbeiten in Reihe. Die Module sind hintereinander wie an einer Schnur geschaltet, deshalb spricht man auch von einer String-Schaltung und String-Anlage. Am Ende der String-Schaltung wandelt ein Wechselrichter den ankommenden Gleichstrom in nutzbaren Wechselstrom um.

    Die Leistung der Photovoltaik-Module hängt von der Energieaufnahme des leistungsschwächsten Moduls ab. Wird ein Modul verschattet oder ist es verschmutzt, dann reduziert sich nicht nur dessen Energieausbeute, die gesamte Modulkette – der String – reduziert ihre Energieausbeute.

    Elektriker oder Solarteure bieten String-Anlagen an und installieren diese in der Regel auf dem Dach des Hauses.

    Photovoltaik-Anlagen mit String-Modulen in der Praxis

    Wechselrichter sind die große Schwachstelle im String-System. Deren Lebensdauer liegt meist deutlich unterhalb der Lebensdauer von Photovoltaik-Modulen. Photovoltaik-Module funktionieren 25 Jahre oder länger, Wechselrichter gehen häufig nach Ablauf der 5jährigen Garantie kaputt.

    Ist der Wechselrichter kaputt, dann steht die gesamte String-Anlage still. Sie liefert keinen Strom mehr. Der Kunde will verständlicherweise eine schnelle Reparatur oder den Austausch des Wechselrichters.

    Ein Haushalt entscheidet sich für ein E-Auto, der Arbeitsplatz verlagert sich in Richtung Home-Office, die Eigentümer des Hauses wollen mehr Komfort mit einem Wellness-Bereich mit Sauna und Whirlpool. Damit steigt der Stromverbrauch, doch die String-Anlage kann man nicht einfach skalieren, in unserem Fall vergrößern. Eine neue String-Anlage mit neuem Wechselrichter ist eine umfangreiche Investition, die Nachrüstung einer kleinen String-Anlagen bis 10 Kilowatt ist wirtschaftlich unökonomisch.

    Bei einem Defekt wissen Sie nicht, welches der String-Module defekt ist, ein Elektriker muss den Defekt finden. Der Elektriker lässt die gesamte String-Anlage einrüsten, dann wird jedes einzelne Modul abgebaut und durchgemessen. Während der gesamten Zeit – vom Defekt bis zum Austausch des defekten Moduls steht die String-Anlage still und liefert keinen Strom.

    Wechselrichter im Betrieb empfinden viele Menschen als laut. Wechselrichter müssen gekühlt werden. Die Lüftung der Wechselrichter surren vernehmlich und ohne Pause – solange der Wechselrichter arbeitet. Vielen Menschen ist diese Tatsache nicht bewusst und sind nach der Installation der String-Anlage überrascht und nehmen das Dauergeräusch hin.

    String-Anlagen laufen in Reihe. Dadurch addiert sich deren Stromproduktion auf bis zu 1.000 Volt. Diese  Hochspannung auf dem Dach ist vergleichbar mit einer Hochspannungsleitung, die direkt über dem Dach verläuft. Das empfinden viele Hausbewohner als unbehaglich. Auch das statistisch kleine Risiko eines Brandes einer unter Hochspannung stehenden String-Anlage verursacht vielen Menschen ein Gefühl der latenten Unsicherheit, denn eine Hochvolt-Anlage kann man nicht einfach abschalten, sie steht immer unter Strom-Spannung.

    Auch wenn die Winter milder werden, in Deutschland fällt immer noch Schnee, und sei es an wenigen Tagen im Jahr. Diese Schneefälle können durchaus beachtlich sein. Eine String-Anlage wird meist als Aufdach-Anlage mit einer Konstruktionshöhe von 15cm installiert. Ein Standardschneefang ist 20cm hoch. Somit ist in vielen Fällen die Montage eines Schneefangs nicht möglich bzw. wirkungslos. Obwohl ein Schneefang keine gesetzliche Pflicht ist, wird dieser in manchen Kommunen vorgeschrieben oder die Baugenehmigung umfasst die Pflicht für „geeignete Vorrichtungen“ für die Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht. Diese umfasst vermeidbare Gefahren für Menschen und Sachen. Dachlawinen und Eiszapfen werden als vermeidbare Gefahren bewertet.

    In dem Moment, in dem ein Solarteur oder ein Elektriker das Dach betritt, um eine Photovoltaik-Anlage zu installieren oder zu reparieren, erlischt die Gewährleistung des Herstellers des Daches. Original-Halterungen für Photovoltaik-Anlagen sind teuer, viele Solarteure und Elektriker verzichten auf diese. Stattdessen werden häufig die Ziegel auf dem Dach mit Hammer und Flex bearbeitet, damit erlischt unmittelbar deren Produktgarantie. Auch durch die Installation einer Photovoltaik-Anlage verursachte Schäden am Dach führen zu langem Streit und Verdruss bei den Eigentümern.

    Herkömmliche Photovoltaik-Anlagen kann man schön finden, das ist Geschmackssache, doch die meisten Menschen nehmen die blauen Module mit den silbernen Rahmen hin. Die Optik des Daches wird zumindest nicht verbessert, denn die Aufdachkonstruktion der Photovoltaik-Anlage mit 15cm Höhe ist deutlich als nicht zum Dach gehörig erkennbar, deren Schönheit lädt den Blick nicht zum Verweilen ein.

    CREATON und EYRICH-HALBIG HOLZBAU

    Jedes gute Unternehmen arbeitet mit guten Partnern. Wir haben uns für eine Partnerschaft mit CREATON entschieden. CREATON entwickelt und baut Photovoltaik-Anlagen. CREATON ist ein innovativer Mittelständler aus Wertingen in Bayern und damit nahezu aus der Region. CREATON bietet einen verlässlichen professionellen Service und bindet seine Partner in seine Innovationsstrategie ein. EYRICH-HALBIG HOLZBAU ist Mitglied im Photovoltaik-Expertennetzwerk von CREATON.

    Siehe hierzu das Photovoltaik-Expertennetzwerk auf der Website von CREATON: https://www.creaton.de/ihr-dach/photovoltaik/pv-experten-finden

    Die Informationen und Abbildungen rund um Photovoltaik-Anlagen dürfen wir ausdrücklich mit der Erlaubnis von CREATON nutzen, dafür vielen Dank. Gleichwohl haben wir alle Angaben auf ihre Richtigkeit überprüft und geben diese guten Gewissens an Sie weiter.

    Siehe hierzu die Website von CREATON: https://www.creaton.de/

    Wir sind Partner von 81fünf

    Die Eyrich-Halbig Holzbau GmbH ist Partner von 81fünf. 81fünf fördert die bauliche und betriebliche Qualität seiner Partner: bei der Bautechnik, bei der Optimierung interner Abläufe sowie in der Unternehmensorganisation. 81fünf setzt auf individuelle Förderung, Beratung und Unterstützung.

    Rund 70 Partnerbetriebe sind das Herzstück von 81fünf. Die Gemeinschaft prägt die Netzwerkarbeit. Jeder Betrieb verfügt über wertvolle Erfahrungen, die den Holzbau voranbringen. Gemeinsam nutzen wir diesen Schatz und unterstützen uns mit individuell abgestimmten Lösungen für den konkreten Bedarf.

    Quelle: 81fünf

    Keller dämmen

    Auch für die Dämmung der Kellerdecke verwenden wir Holzfaserplatten. Diese nehmen viel Feuchtigkeit auf und geben sie auch wieder ab. Sie spüren die Veränderung im Erdgeschoss, der Boden ist angenehm temperiert, die Füße bleiben warm. Weniger Wärmeverlust bedeutet weniger Heizkosten.

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Flächenheizungen bieten vielfältige Vorteile

    Oberthulba, 20.02.2022 – Sichtbare Heizkörper? Das ist im Neubaubereich sowas von Retro – 1990er. Heute sorgen Flächenheizungen für angenehme Strahlungswärme – ohne Staub durch die Gegend zu pusten. Die Fußbodenheizung kennt wahrscheinlich jeder, aber bei einem EYRICH-HALBIG-Haus können auch die Wände spielend einfach zur Heizung werden.

    Wo ist eigentlich der Heizkörper?

    Vorbei sind die Zeiten, in denen der Heizkörper immer im Weg war. Flächenheizungen verschwinden einfach in Böden oder Wänden und sorgen für besonders angenehme Wärme. Der geringe Energiebedarf in einem EYRICH-HALBIG-Haus ermöglicht nicht nur den Einsatz einer Niedertemperatur-Heizung wie zum Beispiel einer Wärmepumpe, er macht auch herkömmliche Heizkörper überflüssig. Die Wärmeverteilung erfolgt in einem modernen Haus über effiziente Flächenheizungen. Sie erlauben eine flexiblere Raumgestaltung und spenden eine besonders angenehme Wärme.

    Endlich frei durchatmen

    In einem Neubau werden heute nur noch selten Heizkörper an den Wänden installiert. Stattdessen wird die Wärme über Fußböden, Wände oder Decken abgestrahlt. Auf diese Weise entsteht eine gleichmäßige und wohlige Wärme. Die sogenannte Strahlungswärme verursacht nur eine minimale Luftströmung, so dass kein Staub mehr aufgewirbelt wird – eine Entlastung der Atemwege nicht nur für Allergiker.

    Mehr Wohlfühltemperatur bei geringerem Energieverbrauch

    Strahlungswärme hat auch den Vorteil, dass sich der Mensch bereits bei ein bis zwei Grad niedrigeren Temperaturen wohlfühlt. Auch das hilft beim Energiesparen. Mehr noch: Bei einer größeren Fläche kann die Vorlauftemperatur wesentlich niedriger gewählt werden. Während ein herkömmlicher Heizkörper Temperaturen um die 50 Grad Celsius benötigt, um eine angenehme Wärme zu produzieren, reichen in der Fläche bereits 35 Grad Celsius. Eine Temperatur, bei der Wärmepumpen besonders energiesparend arbeiten.

    Heizschleifen in Böden, Wänden oder Decken

    Die Fußbodenheizung ist die bekannteste Variante einer Flächenheizung. Die Leitungen werden hierbei direkt in den Fußbodenaufbau integriert. Sie befinden sich unter Holzböden oder Fliesen. Genauso ist es aber auch möglich, die Heizschleifen in den Wänden oder der Decke zu verlegen. Beim Holzrahmenbau ist dies besonders einfach zu realisieren, weil der Wandaufbau ausreichend Platz für diese Ebene bietet. Ob Boden, Wand oder Decke – das Prinzip und der angenehme Wärmeeffekt sind identisch.

    Wenn Sie Fragen zur Heiztechnik und zur Wärmeverteilung haben, sprechen Sie uns gerne an.

    – – –

    Text mit freundlicher Genehmigung von Komzepte im Auftrag von 81fünf. Fotos: Unsplash via 81fünf

    Photovoltaik-Anlagen | Mikro-Wechselrichter im Vergleich mit String-Wechselrichtern

    Jedes Gebäude, jede Maschine, jede technische Konstruktion ist nur so robust und zuverlässig wie deren komplexeste Komponente, diese sind auch meist am anfälligsten für Störungen und Ausfälle. Das gilt auch für Photovoltaik-Anlagen. Das Herzstück jeder Photovoltaik-Anlage ist der Wechselrichter. Er wandelt den aus Sonnenergie gewonnenen Gleichstrom in nutzbaren Wechselstrom um.

    String-Wechselrichter

    Der String-Wechselrichter sammelt am Ende der Modulkette den Gleichstrom aus Sonnenenergie, wandelt den Gleichstrom in nutzbaren Wechselstrom um und speist diesen in das Stromnetz des Hauses ein. Fällt der String-Wechselrichter aus, dann versiegt die Stromproduktion. String-Wechselrichter produzieren erst dann Strom, wenn die Sonneneinstrahlung stark genug ist. Ein String-Wechselrichter besteht aus über 1.500 mechanischen Teilen und elektronischen Komponenten. Normalerweise beträgt die Absicherung für String-Wechselrichter 10 bis 12 Jahre. Während des Betriebs des String-Wechselrichters liegen zwischen 600  und 1.000 Volt Spannung auf dem Dach. Jede Erweiterung der Photovoltaik-Anlage ist sehr aufwändig und teuer. Ein String-Wechselrichter surrt während des Betriebs vernehmlich.

    Siehe hierzu Informationen auf der Website von enphase: https://enphase.com/de-de/installers/microinverters

    Mikro-Wechselrichter

    Jeder Mikro-Wechselrichter sammelt den Gleichstrom aus Sonnenenergie direkt an jedem Modul, wandelt dort den Gleichstrom in nutzbaren Wechselstrom um und speist diesen in das Stromnetz des Hauses ein. Fällt ein Mikro-Wechselrichter aus, dann versiegt nur die Stromproduktion des dazugehörigen Moduls. Mikro-Wechselrichter produzieren Strom vom ersten bis zum letzten Sonnenstrahl des Tages. Ein Mikro-Wechselrichter besteht aus etwa 350 Teilen, davon Null bewegliche Teile. Die Garantie für einen Mikro-Wechselrichter beträgt 25 Jahre. Während des Betriebs des Mikro-Wechselrichters liegen nie mehr als 60 Volt Spannung auf dem Dach. Jede Erweiterung der Photovoltaik-Anlage ist leicht möglich und wirtschaftlich tragfähig. Mikro-Wechselrichter arbeiten sehr leise.

    Siehe hierzu Informationen auf der Website von enphase: https://enphase.com/de-de/installers/microinverters

    Die grafische Darstellung der Funktionsweise von Stringwechselrichtern und Mikrowechselrichtern im Vergleich

    CREATON und EYRICH-HALBIG HOLZBAU

    Jedes gute Unternehmen arbeitet mit guten Partnern. Wir haben uns für eine Partnerschaft mit CREATON entschieden. CREATON entwickelt und baut Photovoltaik-Anlagen. CREATON ist ein innovativer Mittelständler aus Wertingen in Bayern und damit nahezu aus der Region. CREATON bietet einen verlässlichen professionellen Service und bindet seine Partner in seine Innovationsstrategie ein. EYRICH-HALBIG HOLZBAU ist Mitglied im Photovoltaik-Expertennetzwerk von CREATON.

    Siehe hierzu das Photovoltaik-Expertennetzwerk auf der Website von CREATON: https://www.creaton.de/ihr-dach/photovoltaik/pv-experten-finden

    Die Informationen und Abbildungen rund um Photovoltaik-Anlagen dürfen wir ausdrücklich mit der Erlaubnis von CREATON nutzen, dafür vielen Dank. Gleichwohl haben wir alle Angaben auf ihre Richtigkeit überprüft und geben diese guten Gewissens an Sie weiter.

    Siehe hierzu die Website von CREATON: https://www.creaton.de/

    Modernisierung

    Modernisierung eines denkmalgeschützten Gebäudes

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Photovoltaik und Solarthermie

    Optimale Flächennutzung für Heizung und Strom mit Sonnenenergie

    Mehr zum Thema: https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/photovoltaik-auf-dem-dach-und-an-der-fassade/

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Dachterrasse

    Dachterrasse auf einer Aufstockung

    Mehr zum Thema: https://www.holzbaueyrich.de/dachraum-ist-wohnraum/

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Dach dämmen

    Ihr Dach spürt die Kälte am deutlichsten. Eine schlechte Dämmung ist schlecht für das Raumklima im ganzen Haus, insbesondere für die darunter liegenden Räume und Ihre Heizkosten. Ist die Dämmung unzureichend, leidet Ihr Haus und Ihr Geldbeutel. Wer will schon das Geld zum Fenster rausheizen? Mit einer guten Dachdämmung reduzieren Sie Ihre Heizkosten um bis zu 50 Prozent.

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Besser dämmen für ein gutes Klima

    Oberhulba, 01.04.2021 – Keine Lust auf Polystyrol (Styropor), Glaswolle oder Steinwolle zur Dämmung eines Hauses? Das können wir von EYRICH-HALBIG HOLZBAU gut verstehen. Denn nachwachsende Rohstoffe sind für uns erste Wahl, wenn es um die Dämmung geht. Kennen sie schon Holzfasern, Zellulose oder Stroh?

    Ein großer Vorteil beim Bauen mit Holz ist: Trotz schmalem Wandaufbau ist viel Platz für Dämmung.

    Wir von EYRICH-HALBIG HOLZBAU arbeiten am liebsten mit ökologischen und nachwachsenden Materialien.

    Es gibt immer mehr Alternativen zu synthetischen und mineralischen Dämmstoffen. Polystyrol (Styropor), Glaswolle oder Steinwolle sind zwar günstiger im Einkauf, hinken aber in vielen Punkten den organischen Dämmstoffen wie Holzfasern, Zellulose oder Stroh hinterher.

    Nachwachsende Dämmstoffe bieten neben der guten Dämmleistung im Winter – Wärmeleitfähigkeit – auch einen besonderen Hitzeschutz im Sommer – Kältespeicherung. Wie uns unsere Kunden immer wieder bestätigen, schaffen Naturdämmstoffe zudem ein sehr gutes Wohnklima, weil Feuchtigkeit besser aufgenommen und abgegeben wird. Nachwachsende Dämmstoffe sind gut für die Umwelt, weil keine fossilen oder mineralischen Rohstoffe für die Produktion verwendet werden. Vielmehr lassen sie sich mit wenig Energieaufwand herstellen und – was immer wichtiger wird – recyclen.

    Alle zugelassenen Dämmstoffe – synthetisch, mineralisch oder nachwachsend – bieten den gesetzlich vorgeschrieben Brandschutz. In den verschiedenen Brandschutzklassen ist festgelegt, wie lange ein Stoff einer offenen Flamme widerstehen muss. Und auch hier zeigt sich, dass natürliche Stoffe wie Zellulose und Holzfaserplatten besser gegen offene Flammen schützen als zum Beispiel Polystyrol oder Glaswolle.

    Es gibt viele natürliche Stoffe, die sich für die Dämmung nutzen lassen: Hanf, Zellulose, Holz (Fasern, Späne, Wolle), Flachs, Schilf, Schafwolle, Jute, Kork, Seegras, Wiesengras und Stroh.
    Wir stellen Ihnen drei der häufigsten natürlichen Dämmstoffe vor:

    1. Zellulose-Dämmung

    Mit einem Marktanteil von über 30 Prozent ist Zellulose der nachwachsende Rohstoff, der am häufigsten in Deutschland eingesetzt wird. Gewonnen wird er aus Altpapier. Zellulose hat eine besonders geringe Wärmeleitfähigkeit, ideal für einen Dämmstoff. Das sorgt im Winter für Wärme im Haus und im Sommer für einen besonderen Kühl-Effekt in den Innenräumen – selbst im Dachgeschoss.

    2. Holzfaser-Dämmung

    Holzfasern werden hauptsächlich aus Resthölzern von Nadelbäumen gewonnen, die bei der Holzverarbeitung übrigbleiben. Es gibt lose Fasern zum Einblasen, Matten oder Platten. Auch bei Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) kommen sie zum Einsatz. Durch ihre Masse bieten sie zusätzlich einen besonders guten Schallschutz.

    3. Stroh-Dämmung

    Stroh ist regional verfügbar, ein Nebenprodukt der Landwirtschaft. Vorurteile (Angst vor Ungeziefer im Stroh oder Brennbarkeit) sind unbegründet: Wird das Stroh trocken auf dem Acker zu Ballen gepresst, ist es sogar ohne jede chemische Behandlung uninteressant für Schädlinge und geschützt vor Schimmel. Stroh lässt sich ideal mit einem Lehmputz bei Innenwänden verbinden.

    Text mit freundlicher Genehmigung von Komzepte im Auftrag von 81fünf.

    Bildnachweise: Stefan Theßenvitz, THESSENVITZ

    Photovoltaik-Systeme von CREATON

    Die meisten Photovoltaik-System finden ihren Platz auf dem Hausdach. Dieser Platz kann nicht anderweitig genutzt werden und Dächer verfügen in der Regel über eine Neigung, die den Wirkungsgrad von Photovoltaik-Systemen signifikant erhöhen. Der Summenwinkel von Sonneneinstrahlung und einer Photovoltaik-Anlage sollte idealerweise 90 Grad betragen. In Süddeutschland ist eine Dachneigung von 30 Grad optimal. Es gibt Photovoltaik-Systeme, die auf dem Dach montiert werden und es gibt Photovoltaik-Systeme, die in das Dach integriert werden.

    Aufdach Photovoltaik-Systeme

    Ein Aufdach Photovoltaik-System bietet sich insbesondere immer dann an, wenn die Photovoltaik-Anlage nachträglich auf ein Bestandsgebäude installiert wird. Dieses Lösung ist schnell und flexibel und nutzt den bestehenden Platz auf dem Dach. Die Systemkomponenten ermöglichen eine rasche Montage, die Halterungen für das Solarsystem sind in der Höhe verstellbar.

    Integrierte Photovoltaik-Systeme

    Wie der Name schon sagt, integrierte Photovoltaik-Systeme sind ein Bestandteil des Daches. Sie fügen sich komplett in die Dachkonstruktion ein und sind je nach Ausführung wenig bis nahezu unsichtbar.

    CREATON bietet drei Möglichkeiten, eine Photovoltaik-Anlage in das Dach zu integrieren.

    CREATON PV-VARIO SYSTEM

    Das CREATON PV-VARIO SYSTEM ist der Dachform flexibel anpassbar und in nahezu jeder Anordnung realisierbar – zum Beispiel als U-Form, L-Form, Dreieck-Form. Die Montagzeit beträgt selten länger als einen Tag. Das CREATON PV-VARIO SYSTEM ist natürlich zertifiziert und ist mechanisch sehr belastbar.

    CREATON PV-SMART SYSTEM

    Das CREATON PV-SMART SYSTEM wird montagefertig angeliefert. Die Komponenten sind bereits vordimensioniert und vorkonfektioniert. Das CREATON PV-SMART SYSTEM eignet sich insbesondere für rechteckige und freie Dachflächen.

    CREATON PV-AUTARQ SYSTEM

    Das CREATON PV-AUTARQ SYSTEM kann die gesamte Dachfläche nutzen. Die Photovoltaik-Module sind in die Dachziegel (CREATON DOMINO) integriert. Jeder Dachziegel funktioniert wie ein kleines autarkes Kraftwerk. Das CREATON PV-AUTARQ SYSTEM passt sich jeder Dachform an, sie können im Verbund gelegt werden oder gegen die Originalziegel ausgetauscht werden.

    CREATON und EYRICH-HALBIG HOLZBAU

    Jedes gute Unternehmen arbeitet mit guten Partnern. Wir haben uns für eine Partnerschaft mit CREATON entschieden. CREATON entwickelt und baut Photovoltaik-Anlagen. CREATON ist ein innovativer Mittelständler aus Wertingen in Bayern und damit nahezu aus der Region. CREATON bietet einen verlässlichen professionellen Service und bindet seine Partner in seine Innovationsstrategie ein. EYRICH-HALBIG HOLZBAU ist Mitglied im Photovoltaik-Expertennetzwerk von CREATON.

    Siehe hierzu das Photovoltaik-Expertennetzwerk auf der Website von CREATON: https://www.creaton.de/ihr-dach/photovoltaik/pv-experten-finden

    Die Informationen und Abbildungen rund um Photovoltaik-Anlagen dürfen wir ausdrücklich mit der Erlaubnis von CREATON nutzen, dafür vielen Dank. Gleichwohl haben wir alle Angaben auf ihre Richtigkeit überprüft und geben diese guten Gewissens an Sie weiter.

    Siehe hierzu die Website von CREATON: https://www.creaton.de/

    Dachgaube

    Erweiterung des Wohnraums im Dach des elterlichen Hauses

    Zweigeschossige Dachgaube im Dach

    Mehr zum Thema: https://www.holzbaueyrich.de/dachfenster-und-dachgauben/

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Neuen Wohnkomfort schaffen – Energetische Modernisierung

    Das moderne Bauen im Bestand bietet heute viel mehr als noch vor einigen Jahren. Bestehende Gebäude können heute sehr gut in Sachen Wohnkomfort und energetischer Modernisierung auf den neuesten Stand gebracht werden.

    Oberthulba, 07.03.2020 – Der Bedarf für Modernisierungen ist groß. In Bayern sind rund 75 Prozent aller Häuser älter als 30 Jahre. Sie wurden in einer Zeit gebaut, als es noch keine Vorgaben durch die Energieeinsparverordnung (EnEV) gab. Häuser aus den 1960er bis 1980er Jahren bieten das größte Potenzial. Oft helfen bereits einfache Mittel, um Energie zu sparen und gleichzeitig den Wohnkomfort zu steigern.

    Aber wo anfangen? Ganz wichtig: Bei einer Modernisierung muss das Haus als Ganzes betrachtet werden. Für Michael Eyrich-Halbig, der seine Kunden bei der energetischen Modernisierung berät und begleitet, ist es darum zu Anfang immer wichtig, die Zusammenhänge zu erklären. Was für den Holzbau schon lange gilt, müssen Eigentümer älterer Immobilien erst kennen lernen:

    „Wir sehen ein Haus als Ganzes. Wechselwirkungen planen wir ein. Bauteile stimmen wir aufeinander ab und mit handwerklichem und planerischem Knowhow sorgen wir für eine reibungslose Abwicklung.“

    Im ersten Schritt wird das Gebäude eingehend untersucht. Eine besondere Rolle spielen dabei Wärmebrücken. Es sind die Bereiche in Wänden und Decken, über die im Winter zu viel Wärme nach außen getragen wird. Sie wirken wie verstecke Wärmelöcher. Gerade in älteren Gebäuden finden sich Wärmebrücken oft im Bereich der Deckenanschlüsse, Rollladenkästen, Heizkörpernischen oder Heizungsleitungen. Mit einer Wärmekamera werden die Wärmelöcher schnell sichtbar.

    Nach der Bestandsaufnahme erhalten die Kunden ein maßgeschneidertes Konzept. Sie erkennen, welche Verbesserungen mit welchen Maßnahmen verbunden sind. Und die Kunden können einschätzen, welche Maßnahmen welche Maßnahmen Priorität haben sollten.

    Energieeffizienz hat für viele Menschen eine hohe Bedeutung

    Hohe Bedeutung für viele unserer Kunden haben meist Maßnahmen, die dafür sorgen, dass Wärme nicht ungenutzt aus dem Haus verschwindet. Dazu werden Fenster, Dachdämmung und Fassadendämmung verbessert. Je dichter die Haushülle, desto wichtiger ist die Lüftung. Eine Lüftungsanlage sorgt für frische Luft, ohne dass durch geöffnete Fenster Wärme entweicht. Passend dazu wird eine Heizung gewählt, die den neuen, niedrigen Energiebedarf liefert. Denkbar ist auch, dies durch eine Solarthermie zu unterstützen, die warmes Wasser durch Sonnenenergie liefert.

    Es gibt viele Ansatzpunkte für eine Modernisierung: Dach, Heizung, Solar, Fenster, Wärmeschutz, Lüftung, Dämmung. Entsprechend vielfältig und umfassend ist die Zahl der Tipps und guten Ratschläge, die im Bekanntenkreis weitergegeben werden oder im Internet verfügbar sind. Der Fachmann hilft, Licht ins Informationsdickicht zu bringen.

    Tipp: Für ein Modernisierungskonzept, das von einem staatlich anerkannten Energieberater erstellt wird, gibt es übrigens attraktive Fördermittel vom Staat. >> Ihr Link zu www.bafa.de

    Die Sparzinsen sind niedrig und Banken bieten günstige Kredite. Gleichzeitig steigen die Energiekosten und klimafreundliches Wohnen erhält einen immer höheren Stellenwert. Das macht eine energetische Modernisierung für immer mehr Hausbesitzer finanziell wie ökologisch sinnvoll. Und ganz nebenbei steigt durch bessere Lüftung, gleichbleibende Wärme und ökologische Baustoffe das Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden.

    Tipp: Für eine energetische Sanierung gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten von der KfW. Sie bietet zinsgünstige Kredite und Investitionszuschüsse an. Die beiden wichtigsten Programme:

    Kredit für energieeffizientes Sanieren >> Ihr Link zu www.kfw.de

    Investitionszuschuss für eine energieeffiziente Sanierung >> Ihr Link zu www.kfw.de

    Wie das für Ihr Modernisierungsprojekt umgesetzt werden kann, erläutern wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch. Sprechen Sie uns gerne an.

    – – –

    Text mit freundlicher Genehmigung von Komzepte im Auftrag von 81fünf. Fotos: Stefan Theßenvitz

    Photovoltaik-Anlagen fachgerecht installieren

    CREATON verkauft seine Photovoltaik-Anlagen nur an Dachdecker und Zimmererbetriebe. Damit haben Sie die Gewähr, dass Fachleute Ihre Photovoltaik-Anlage fachgerecht installieren. Damit verbunden sind 25 Jahre Garantie auf die Mikro-Wechselrichter, die Garantie des Herstellers für das Dach bleibt bestehen (30 Jahre bei Steildächern), die 5jährige Gewährleistung der Handwerksleistung bei Neubau bleibt ebenfalls bestehen und CREATON gibt eine Produktgarantie für 80% Leistung der Module in 20 Jahren.

    Die Produkte von CREATON und seiner Partner werden in Deutschland produziert, der Dachdecker oder Zimmererbetrieb Ihrer Wahl aus Deutschland verfügt über die fachliche Expertise (bitte prüfen Sie das im Einzelfall). Falls Sie sich für uns entscheiden: EYRICH-HALBIG HOLZBAU ist Mitglied im Photovoltaik-Expertennetzwerk von CREATON.

    CREATON und EYRICH-HALBIG HOLZBAU

    Jedes gute Unternehmen arbeitet mit guten Partnern. Wir haben uns für eine Partnerschaft mit CREATON entschieden. CREATON entwickelt und baut Photovoltaik-Anlagen. CREATON ist ein innovativer Mittelständler aus Wertingen in Bayern und damit nahezu aus der Region. CREATON bietet einen verlässlichen professionellen Service und bindet seine Partner in seine Innovationsstrategie ein. EYRICH-HALBIG HOLZBAU ist Mitglied im Photovoltaik-Expertennetzwerk von CREATON.

    Siehe hierzu das Photovoltaik-Expertennetzwerk auf der Website von CREATON: https://www.creaton.de/ihr-dach/photovoltaik/pv-experten-finden

    Die Informationen und Abbildungen rund um Photovoltaik-Anlagen dürfen wir ausdrücklich mit der Erlaubnis von CREATON nutzen, dafür vielen Dank. Gleichwohl haben wir alle Angaben auf ihre Richtigkeit überprüft und geben diese guten Gewissens an Sie weiter.

    Siehe hierzu die Website von CREATON: https://www.creaton.de/

    Dachausbau

    Öffnen des Dachgeschosses und Einbau einer Galerie

    Mehr zum Thema: https://energieloesungen.holzbaueyrich.de/flexible-raumkonzepte/

    Sie wollen Ihr Bauvorhaben mit uns realisieren? Klicken Sie bitte auf den Link und senden Sie uns als Einstieg und als Vorbereitung auf unser erstes Gespräch die im Formular abgefragten Daten. Diese dienen uns wesentlich dazu, uns von Beginn an auf Ihr Projekt einzustellen.

    Klug heizen

    Oberthulba, 15.01.2020 – Der Januar gibt sich bisher vergleichsweise mild im Landkreis Bad Kissingen. Dabei zählt der Monat normalerweise zu den kältesten des Jahres und es ist die Zeit, in der Heizungen in den meisten Wohnhäusern auf Hochtouren laufen. Für Michael Eyrich-Halbig von EYRICH-HALBIG HOLZBAU zeigt sich an kalten Tagen besonders gut, ob Heizung und Haus aufeinander abgestimmt sind.

    Die richtige Heizung für moderne Häuser finden

    Eine Heizung sollte immer im Zusammenhang mit der Dämmleistung des Hauses betrachtet werden.

    Mit einer entsprechenden Gebäudehülle ist sogar ein Haus ohne Heizung machbar, ohne dass es in den Räumen kalt wird. Eine moderne Gebäudehülle sorgt dafür, dass möglichst wenig Wärme aus den Wohnräumen verloren geht, entsprechend gering ist heute der Bedarf an Heizenergie.

    Die beste Wärme ist die, die nicht aus dem Haus entweicht“, bringt Eyrich-Halbig es auf den Punkt. Darum ist bei ihm die Dämmung bereits im Wandaufbau integriert und muss nicht wie beim Mauerwerk zusätzlich aufgebracht werden. Häuser von EYRICH-HALBIG HOLZBAU erzielen zudem hohe Dichtigkeitswerte, so dass Wärme nicht unkontrolliert nach außen dringen kann.

    Weil moderne Häuser nur noch eine geringe Heizleistung von weniger als 45 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr benötigen, sind Heizungen heute auf entsprechend niedrige und gleichbleibende Leistung ausgelegt. Ob Wärmepumpe, Pelletheizung, Hackschnitzelheizung oder Gasheizung – die Auswahl ist auch unter Berücksichtigung von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit groß.

    Zimmerermeister Michael Eyrich-Halbig bevorzugt immer Energieträger, die auf erneuerbare Ressourcen setzen. Auf diese Heizungen gibt es auch eine Förderung vom Staat. Das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat vor wenigen Tagen die Förderung 2020 vorgestellt. Bei Austausch einer Ölheizung werden bis zu 45 Prozent der Kosten gefördert (Details siehe unten).

    Niedrigenergie-Heizungen

    Wärmepumpen gehören zu den beliebtesten Heizungsarten bei Holzhäusern. Sie können mit einer Solarthermie kombiniert werden und sichern auch die Warmwasseraufbereitung. Eine solche Heizung nutzt die Wärme aus der Umgebung des Hauses: entweder die Temperatur im Boden, im Grundwasser oder der Außenluft. Eine Flüssigkeit nimmt die Wärme von außen auf, damit sie verdichtet werden kann. Dabei steigt die Temperatur der Flüssigkeit. Mit dieser Wärme wird schließlich das Heizungswasser erhitzt. Betrieben wird die Pumpe mit Strom. Je nach Effizienz der Pumpe entstehen aus einer Kilowattstunde Strom durchschnittlich vier Kilowattstunden Heizleistung.

    Auch Holz ist ein erneuerbarer Energieträger.

    Es kann als Zentralheizung mit Pellets und Hackschnitzeln oder als Kaminofen und Kachelofen für Wärme in einzelnen Bereichen sorgen. Holz hat einen hohen Brennwert, setzt aber Kohlendioxid frei.

    Bei der Heizung kommt es weniger auf die Betrachtung der einzelnen Maßnahme an, sondern auf das Ganze.

    Bei jeder Entscheidung ist zu berücksichtigen: Wie viel Heizenergie wird benötigt? Das ist für Michael Eyrich-Halbig auch die zentrale Frage bei Anbauten und Umbauten sowie energetischen Modernisierungen.

    Und es freut Michael Eyrich-Halbig, wenn mit wenig Energieaufwand ein wohliges und gutes Raumklima herrscht.

    Fördermöglichkeiten

    Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Sanierungsmaßnahmen im Zusammenhang mit erneuerbaren Energien. Wer auf eine Solarthermie (für Warmwasser und Heizung), Holzbrennstoffe (zum Beispiel Pellets und Holzschnitzel) oder Wärmepumpen setzt, kann einige tausend Euro als Förderung erhalten.

    Anfang 2020 hat das BAFA die aktuelle Förderübersicht für 2020 herausgegeben.


    Die Grafik als Download

    Der Text unterhalb der Grafik:

    Es gelten die Bestimmungen der Richtlinien vom 31.12.2019. Anträge können ab 02.01.2020 ausschließlich über das elektronische Antragsformular gestellt werden. Die Antragstellung muss vor Beginn der Maßnahme erfolgen.

    1. Die Fördersätze beziehen sich auf die förderfähigen Kosten für die beantragte Maßnahme.
    2. Da eine Solarkollektoranlage nie allein die gesamte Heizlast eines Gebäudes tragen kann, wird hier keine Austauschprämie gewährt.
    3. Kombination einer Biomasse-, Wärmepumpen- und/oder Solarkollektoranlage.
    4. Renewable Ready: Installiert wird eine Gasbrennwertheizung mit Speicher und Steuerungs- und Regelungstechnik für die spätere Einbindung eines erneuerbaren Wärmeerzeugers.
    5. Gilt für die gesamte förderfähige Anlage, inkl. erneuerbarer Wärmeerzeuger.
    6. Gilt für die gesamte förderfähige Anlage, ohne den später zu errichtenden erneuerbaren Wärmeerzeuger.

    Stand: 1. Januar 2020


    Text mit freundlicher Genehmigung von Komzepte im Auftrag von 81fünf, Grafiken vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Fotos von Stefan Theßenvitz,